Startseite Blog Gepäck im Fernbus

Gepäck im Fernbus

Wie sehen die Gepäckvarianten aus?

Sie stehen vor Ihrem Kleiderschrank und überlegen: Was soll ich einpacken oder besser, wie viel kann ich eigentlich im Fernbus an Gepäck mitnehmen? Muss ich dafür nochmal Aufschlag zahlen? Was zählt als Handgepäck? Ach ja, und der Kinderwagen muss auch mit.

Vielleicht geht Ihre Fernbusreise in den Skiurlaub und Sie bringen an Gepäck im Fernbus Ihre eigene Ausrüstung mit. Auch eine Fahrradtour kann mit einer Fernbusfahrt beginnen. Gilt das Fahrrad dann als Sperrgepäck im Fernbus?

 

Verschiedenes Gepäck im Fernbus mitnehmen

Beim Gepäck im Fernbus unterscheiden sich also Hand-, Reise- und Sperrgepäckstücke. Während das Handgepäck bei allen Fernbus-Anbietern kostenlos mitgenommen werden kann, gelten beim größeren Reisegepäck unterschiedliche Konditionen.

Doch auch das Handgepäck im Fernbus muss manchmal bestimmte Maße oder ein gewisses Gewicht einhalten, damit es (kostenlos) im Fahrgastraum Platz findet. Beispielsweise berlinlinienbus.de und MeinFernbus nehmen das Handgepäck nur bis zu einer vorgegebenen Größe mit und DeinBus.de beispielsweise orientiert sich am Gewicht. FlixBus, Eurolines und der ADAC Postbus hingegen geben u.a. keine genauen Maße oder Gewichtsklassen für die kostenfreie Handgepäck-Mitnahme an.

Das normale Reisegepäck ist bis zu einem bestimmten Umfang nahezu bei jedem Fernbus-Anbieter kostenfrei und unterscheidet sich durch die Handlichkeit eines normalen Koffers, Trollis oder Reiserucksacks von den sperrigen Varianten wie beispielsweise Ski, Skateboard oder gar Fahrräder.

Übersteigt die Gepäckmenge das „normale“ Maß, fallen bei den meisten Anbietern Extragebühren an, beispielsweise für den zweiten großen Koffer.

Fahrrad im Fernbus mitnehmen

Fahrräder sind bisweilen oft, aber nicht bei allen Anbietern erlaubt. Da der zur Verfügung stehende Platz im Bus begrenzt ist, können Fahrräder meist nur nach Voranmeldung und nur gegen eine Zusatzgebühr mit an Bord.

Hinweis: Seit Ende August 2014 gibt es eine Ausnahme. Beim Fernbus-Anbieter MeinFernbus können Mitglieder des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) ihre Fahrräder nach Voranmeldung kostenfrei mitnehmen.

Sperrgepäck im Fernbus mitnehmen

Zum Sperrgepäck gehört alles was unflexibel bzw. sperrig ist und/oder größer ist als die zugelassenen Maße für normales Reisegepäck. Lesen Sie am besten immer vorher die Gepäckskonditionen der jeweiligen Fernbus-Anbieter durch, bevor Sie die Fernbusreise mit beispielsweise einem Schlitten im Gepäck antreten wollen. Doch häufig darf bei einer Voranmeldung und bei vorhandenem Platz Sperrgepäck gegen eine Zusatzgebühr mit auf die Fernbusreise.

Kinderwagen, Rollstuhl & Co im Fernbus mitnehmen

Der Kinderwagen zählt zwar häufig als Sperrgepäck, kann aber oftmals wie der Rollstuhl oder sonstige Gehhilfen mit Voranmeldung kostenlos im Gepäckraum mitgenommen werden. Manche Fernbus-Anbieter machen hier auch einen Unterschied zwischen faltbaren und nicht-faltbaren Varianten. Erkundigen Sie sich am besten bei Ihrem Fernbus-Anbieter, bei dem Sie die Fahrt gebucht haben oder buchen möchten.

Erstellt am 08.01.2015
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×