ab 15.08. neue Linien und neue Ziele des Postbus
#1
http://www.derwesten.de/wirtschaft/adac-...95997.html

Anbei eine Übersicht der neuen Ziele des Postbus:
Aachen
Aschau im Chiemgau
Bamberg
Bayreuth
Bernau am Chiemsee
Chemnitz
Darmstadt
Freiburg
Gießen
Günzburg
Heidelberg
Jena
Kiel
Koblenz
Landshut
Lübeck
Mainz
Mönchengladbach
Montabaur
Prien am Chiemsee
Regensburg
Rosenheim
Rostock
Warnemünde
Schkeuditz
Siegen
Singen
Soltau
Strasbourg
Warnemünde
Zürich

Linien- / Fahrtenverläufe:
Dresden - Chemnitz - Regensburg - Landshut - München
Frankfurt/M - Erfurt - Jena - Chemnitz - Dresden
Rostock - Lübeck - Hamburg - Bremen - Münster - Ruhrgebiet - Köln - Bonn
Kiel - Hamburg - Ruhrgebiet - Köln
Aachen - Mönchengladbach - Düsseldorf - Köln - Frankfurt/M - Mannheim - Stuttgart - Augsburg - München - Chiemgau
Aachen - Köln - Frankfurt/M - Nürnberg - München
Münster - Dortmund - Siegen - Gießen - Nürnberg - München
Berlin Südkreuz - Berlin ZOB - Schkeuditz - Jena - Erfurt - Frankfurt/M - Darmstadt - Heidelberg - Stuttgart
Berlin - Leipzig - Jena - Erfurt - Frankfurt/M - Mannheim - Karlsruhe - Stuttgart - Singen - Zürich
Kiel - Hamburg - Soltau - Hannover - Göttingen - Kassel - Frankfurt/M - Mannheim - Karlsruhe - Stuttgart
Hamburg - Hannover - Göttingen - Bamberg - Nürnberg - München
Berlin - Leipzig - Bayreuth - Nürnberg - München
Köln - Bonn - Koblenz - Mainz - Darmstadt - Karlsruhe - Strasbourg - Freiburg
Düssledorf - Köln - Frankfurt/M - Karlsruhe - Mannheim - Freiburg

Ab Aachen geht es morgens zwischen 6 Uhr und 7 Uhr bis zu dreimal täglich nach München.

Es entsteht ferner ein sehr umfangreiches Netz an systematischen Umsteigeverbindungen. Das sieht sehr gut aus. Vorallem entstehen eine Reihe neuer Direkt- und Umsteigeverbindungen die es bis dato noch nicht im Fernbusnetz gibt.
http://www.fernbusliniennetz.de // Fernbus-Fahrplan Juni 2014 jetzt online
Zitieren
#2
Das ist endlich mal wieder ein großer Fortschritt für die Fernbusbranche ! Smile Smile Smile
Glückwunsch an die Planer von ADAC-Postbus, da sieht vieles sehr viel besser und optimierter aus als mit dem ersten/bisherigen Netz. Vor allem sind jetzt auch schnellere Linien dabei und Umläufe wurden erheblich effektiver gestaltet, die vorhandenen knapp 70 Busse werden viel besser ausgenutzt.

Mal einige wichtige Neuerungen kurz zusammengefasst:
- Landshut wird gut angebunden, auch Regensburg profitiert.
- Endlich auch hier durchgehende Umläufe Bremen/Hamburg-Berlin-Dresden und über den sehr populären Halt Südkreuz (ca. 70-80% der Fahrgäste von Flixbus und Meinfernbus steigen aktuell hier aus und nicht am ZOB !).
- Südkreuz ist erstmals Endpunkt einer Fernbuslinie.
- Die Nordstädte Kiel, Rostock, Lübeck und Warnemünde werden gut angebunden
- Aachen/Mönchengladbach-München ist sehr attraktiv, mit der Bahn umsteigefrei nicht erreichbar.
- Interessante neue Halte an Autobahnkreuzen (Soltau und Schkeuditz)
- Auch der ADAC fährt ins Ausland, zunächst nach Zürich und Strassbourg
- Mit Warnemünde und Chiemgau werden Urlaubsgebiete angebunden, das soll auch zukünftig weiter ausgebaut werden.
- Viele Linien decken sich (z.T. abschnittsweise) mit Linien von Meinfernbus und/oder Flixbus was auch zukünftig günstige Fernbusfahrpreise garantieren wird.

Auch zukünftig wird das ADAC-Postbusnetz weiter ausgebaut werden, es kommen auch noch neue Busse dazu, u. a. auch die großen Scania-Astromega-Doppeldecker TX27 Smile.

Damit gibt es in Deutschland fernbusmäßig aktuell 3 Big Player (Meinfernbus, Flixbus und ADAC) die über ein attraktives bundesweites Netz verfügen.
Zitieren
#3
Hallo busexperte,

gibt es irgendeinen Grund, wieso Du die Informationen die RailServ bereits zusammengestellt hat, noch mal runter schreibst und lediglich um Deine üblichen Preis- und Bustypeninformationen anreicherst?

Dass Zürich und Straßburg nicht in Deutschland liegen, konnte man auch ohne Deinen Hinweis erahnen.

Woher stammt Deine Information, dass der Postbus Doppeldecker einsetzen wird? Bitte Quelle nennen. Andernfalls die Lügengeschichten unterlassen.

In dem verlinkten Artikel stand, dass der Postbus seinen neuen Fahrplan mit der heutigen Fahrzeugflotte fahren wird.

Was heißt bei Dir eigentlich "gut angebunden"? Weil es neue Ziele gibt oder weil die Anzahl der Fahrten recht umfangreich ist?
Zitieren
#4
Bei aller Begeisterung haben einige vergessen, welche Diskussion und Spekulationen bis Mitte der Woche noch die Schlagzeilen um den ADAC Postbus ausmachten.

Ich dreh es einfach mal um. Ein guter Fahrplan auf dem Papier, ohne dass er sich jetzt von der Konkurrenz abhebt. Dieser Schuss muss jetzt aus Sicht des ADAC sitzen, ich glaube noch einen Freischuss wird es nicht geben ohne dass die alten Diskussionen von neuem beginnen.
Zitieren
#5
Dass der ADAC weitermacht im Fernbusgeschäft war schon seit ca. 2 Monaten klar. Wenn irgendwo da noch über das Thema diskutiert wurde, ob der ADAC aussteigen würde, dann beruhte dies auf falschen Informationen.
Zitieren
#6
... na ja, mal abwarten... KLAR ist da wohl noch nichts, oder? Es wird jetzt ja kaum zusätzliche Busse geben - die neuen Städte werden hinzugenommen, die anderen werden ausdünnt...
Zitieren
#7
Eine Ausdünnung auf Bestandslinien gibt es nicht, die gab es schon im Juni. Ich erwarte eher, dass einige Busse nun 2 Monate in den Depots standen und nun diese wieder eingesetzt werden.
Zitieren
#8
Die wurden doch schon am 2. Juni mit rausgenommen.

Weniger Fahrten insgesamt und weniger Abfahrten beim verbliebenen Angebot.

Nur frage ich mich, wie man mit der gleichen Zahl Busse hinkommt, wenn man nun vermehrt Donnerstag bis Sonntag fahren will?
Zitieren
#9
Inklusiv Reservebusse, Vorführwagen von Scania etc. stehen 66 Busse zur Verfügung. Als Reserve können desweiteren auch normale Busse der Buspartner genommen werden (war auch schon der Fall, z.B. ein VDL von Becker Reisen kam Berlin-Hamburg zum Einsatz).

Die Busse werden jetzt vorzugsweise in Wochenmitte gewartet und kommen vorzugsweise am Wochenende zum Einsatz. Die ursprünglich optionierten 140 weiteren Scania-Busse werden so in der ursprünglich bestellten Form zwar nicht mehr dazukommen, aber dafür andere neue Scania-Busse nach und nach. Das dauert aber noch viele Monate - also bitte etwas Geduld.
Zitieren
#10
Nebelkerzen:

Zuerst kappt man das Angebot, dann streut man so wichtige "Städte" wie Aschau, Bernau, Günzburg, Montabaur, Prien, Schkeuditz, Soltau, Singen und Warnemünde ein und behauptet dann, man verdoppelt das Angebot.

Fakt ist, dass eine so wichtige Verbindungen wie Hamburg-Berlin wohl auf Dauer weitgehend der Konkurrenz überlassen werden. Dass immer noch Großstädte links und rechts liegen gelassen werden (Ulm, Halle, Heilbronn, um nur ein paar zu nennen, die am Fahrbahnrand liegen) und dass die Wochenkilometerleistung vermutlich immer noch niedriger ist als die von April.
Zitieren