BAHNCARD kündigen - Fernbusse immer billiger !
#1
Du hast noch eine Bahncard ? In den allermeisten Fällen lohnt das inzwischen nicht mehr - es sei denn, Du mußt mehrmals die Woche sehr schnell auf längeren Fernstrecken unterwegs sein. Auf fast allen Hauptstrecken sind die Fernbusse inzwischen unschlagbar preiswert und fahren in dichtem Takt. Hier ein paar aktuelle Preisspiegel für wichtige Hauptstrecken:

Berlin-Dresden € 6,- bis € 8,-
Berlin-Leipzig € 5,- bis € 8,-
Berlin-Hamburg € 8,- bis € 14,-
Berlin-Hannover € 9,- bis € 13,-
Berlin-Köln/Düsseldorf/Dortmund € 15,- bis € 17,-
Berlin-Frankfurt € 16,- bis € 18,-
Berlin-München € 15,- bis € 18,-
Berlin-Nürnberg € 15,- bis € 18,-
Hamburg-Köln € 8,-
Frankfurt-Köln € 7,- bis € 8,-
München-Stuttgart € 8,-
München-Frankfurt € 8,- bis € 9,-
Köln-Heidelberg € 9,- bis € 11,-
Hamburg-Erfurt € 11,-
München-Erfurt € 11,-

Die meisten Mittelstrecken gehen also für unter oder ca. € 10,-, Langstrecken für ca. € 15,-. Außerdem gehen viele Kurzstrecken für € 5,- - z.B. Köln-Dortmund, Karlsruhe-Stuttgart, Augsburg-München, Frankfurt-Mannheim, Hamburg-Hannover usw. .

Also Bahncard kündigen, Mitfahrautos vergessen und immer die billigsten Busse wählen... - bitte aber beachten beim Preisvergleich, dass bei den Bussen von Berlinlinienbus immer noch 1 € pro Gepäckstück Zuschlag anfällt.
Zitieren
#2
Berlin - Dresden ist jetzt auf € 5,- runter und Berlin-Köln auf € 14,- Smile

ALSO BAHNCARD KÜNDIGEN - falls Du noch eine haben solltest... .
Zitieren
#3
Lieber Bus-"Experte" - wer bezahlt dich eigentlich? Wer ist dein Auftraggeber, dass du hier so massiv Stimmung machst, vor allem gegen die DB und BLB (was für dich ein und dasselbe zu sein scheint)? Es ist schon verwunderlich dass du seitdem du aus dem Fernbusforum vertrieben wurdest hier in exakt demselben Stil ständig gegen den ZOB in Berlin, Städte die nicht sofort ihr Zentrum platt machen nur um sofort einen neuen Busbahnhof hinzustellen und halt BLB polemisierst. Dass du in nicht einmal einem Monat 55 Beiträge geschrieben hast und auch dieses Forum zu übernehmen versuchst lässt darauf hindeuten dass du von irgendwem ordentlich Kohle kriegst um demjenigen (Stagecoach?) das Feld vorzubereiten.
Ach ja: Schreien - Sätze/Wörter in Großbuchstaben geschrieben - sind ein ganz ganz schlechter Stil. Eigentlich überall im Internet.
Zitieren
#4
Hehe - von wem wirst Du denn bezahlt, "Gast" ??? Kein normaler Fahrgast hier im Forum würde die Beiträge von irgendeinem Typen durchzählen... - auf sowas würde man nichtmal im Traum kommen ! Es sei denn man arbeitet bei der DB in der ziemlich großen Abteilung dort, wo die ganzen bezahlten Mitarbeiter nur für Internet-Foren und Social-Media-Websites zuständig sind... um jeden Shitstorm und jede Kritik grundsätzlich schon im Keim zu ersticken... . Das ist ja offenbar hier der Vorteil, dass hier kritische Beiträge nicht zensiert werden wie in anderen Fernbus-Foren wo Bahn-kritische Leute ausgeschlossen oder niedergemacht werden und stattdessen nur "harmlose" Zeitungsartikel aufgelistet werden mit Eisenbahnfreunden, die sich dann darüber "unterhalten"... . Und natürlich ist die Bahn nicht daran interessiert, wenn die Städte sich schöne neue Busbahnhöfe direkt neben die Hauptbahnhöfe bauen... . Denn dann hätten die Fernbusse die gleichen Standortvorteile - und das wäre sehr zum Nachteil der Bahn... .
Was polemisiert denn hier dieser Busexperte angeblich ? Selbstverständlich braucht jede Stadt einen neuen ZOB - es gab ja früher keine Fernbusse und jetzt ganz viele - also muß die Infrastruktur jetzt überall neu gebaut werden und was der Typ schreibt zu Berlinlinenbus sind offenbar klare Fakten und für mich ein echter handfester Skandal... - er hat ja sogar die Gate-Nummern z.B. aufgezählt beim Thema Diskriminierung. UND WAS HAST DU GEGEN GROSSSCHREIBUNG ? Typisch deutsche Regelungs- und Gängelungsflut... ich sehe eher, dass Du auch in diesem Forum Regeln aufstellen möchtest, die die Nutzer in ihrer Freiheit einschränken - soll doch jeder schreiben wie er möchte und wieviel er möchte.
Zitieren
#5
Lieber "Gast". Ich zweifle gerade am deutschen Schulsystem. Oder auch an dem dem du entsprungen bist. Wenn du auf einen beliebigen Beitrag vom "Busexperten" schaust, siehst du oben rechts:
Beiträge: (aktuell) 57
Registriert seit: Dec 2013
Wer lesen und das Gelesene verarbeiten kann ist klar im Vorteil.
Desweiteren: Großschreibung im Internet bedeutet aufs gesprochen Wort heruntergebrochen "Schreien". Das hat nichts mit Deutschland oder Gängelungsflut zu tun sondern ist schlicht internationaler ungeschriebener Standard. Schau mal unter "Netiquette" in der deutschen oder "Etiquette (technology)) in der englischen Wikipedia.
Dass du mir außerdem unterstellst ich würde für die DB arbeiten und außerdem im Stil vom Busexperten schreibst lässt mich außerdem folgende Frage stellen: Bist du es, "Busexperte"?
Zitieren
#6
Hier sind offenbar viele Busexperten unterwegs - ist ja auch ein Busforum... .
Mach`Dir mal keine Sorgen, die Bahn wird nicht Pleite gehen auch wenn Megabus alle deutschen Städte im 30-Minuten-Takt mit 90er Doppeldeckern verbindet... .
Zitieren
#7
Hallo!

Also ich würde mich nicht so einfach darauf verlassen und die Bahncard wegschmeissen. Die Fernbusse fahren in der Tat nicht überall und auch für andere Probleme, übernehmen sie keine Haftung..

LG
Zitieren
#8
Na, der fröhliche Eiferer vor dem Herrn?

Die genannten Fernbus-Preise sind doch nur die Tiefstpreise. Ob man wirklich noch wenige Tage vor Abfahrt zu dem Preis noch ein ticket bekommt, ist doch fraglich

Und besonders dicht ist der Takt der Busse auf den meisten linien nicht. Selbst wenn mehrere Gesellschaften fahren, dann kannst nicht mit einem Ticket der einen Gesellschaft den Bus einer anderen Gesellschaft benutzen.

Wenn du direkt beim Fahrer lösen willst (bzw. musst) zahlst du meist deftig drauf, wenn du überhaupt ein Ticket erhälst.
Da ist der Fahrkartenautomat der DB schon fährer.

Im übrigen kannst du mit der BahnCard 25 bis zu drei Tage im Voraus Sparpreise buchen. Mit etwas Geschick kannst du dann Strecken bis ca. 200 km zu 14,95 Euro fahren, inkl. S-Bahn, U-Bahn, Straßenbahn, Bus im Start- und Zielort oder bei längeren Strecken zu 21,75 Euro. Man ist dann zwar nicht immer zu jeder Tageszeit und nicht besonders schnell, als wenn man ICE fährt. Aber meist doch schneller als der Fernbus. Und die Bahn bedient wesentlich mehr Orte als alle Fernbuslinien zusammen.


(06.01.2014, 13:31)busexperte schrieb: Du hast noch eine Bahncard ? In den allermeisten Fällen lohnt das inzwischen nicht mehr - es sei denn, Du mußt mehrmals die Woche sehr schnell auf längeren Fernstrecken unterwegs sein. Auf fast allen Hauptstrecken sind die Fernbusse inzwischen unschlagbar preiswert und fahren in dichtem Takt. Hier ein paar aktuelle Preisspiegel für wichtige Hauptstrecken:

Berlin-Dresden € 6,- bis € 8,-
Berlin-Leipzig € 5,- bis € 8,-
Berlin-Hamburg € 8,- bis € 14,-
Berlin-Hannover € 9,- bis € 13,-
Berlin-Köln/Düsseldorf/Dortmund € 15,- bis € 17,-
Berlin-Frankfurt € 16,- bis € 18,-
Berlin-München € 15,- bis € 18,-
Berlin-Nürnberg € 15,- bis € 18,-
Hamburg-Köln € 8,-
Frankfurt-Köln € 7,- bis € 8,-
München-Stuttgart € 8,-
München-Frankfurt € 8,- bis € 9,-
Köln-Heidelberg € 9,- bis € 11,-
Hamburg-Erfurt € 11,-
München-Erfurt € 11,-

Die meisten Mittelstrecken gehen also für unter oder ca. € 10,-, Langstrecken für ca. € 15,-. Außerdem gehen viele Kurzstrecken für € 5,- - z.B. Köln-Dortmund, Karlsruhe-Stuttgart, Augsburg-München, Frankfurt-Mannheim, Hamburg-Hannover usw. .

Also Bahncard kündigen, Mitfahrautos vergessen und immer die billigsten Busse wählen... - bitte aber beachten beim Preisvergleich, dass bei den Bussen von Berlinlinienbus immer noch 1 € pro Gepäckstück Zuschlag anfällt.
Zitieren
#9
Solange die Fernbuslinien nicht auch mittlere Städte verbinden und nicht nur Großstädte, bleibt man leider auf Bahn und Bahncard angewiesen. Gern würde ich mit Fernbussen fahren, nur wohne ich offenbar in der Fernbus-Diaspora, die von allen Gesellschaften bislang elegant umkurvt wird.

Also liebe Busexperten und Busfreunde: Erstmal wirklich flächendeckend Verbindungen anbieten und dann alle zum Wegschmeißen der Bahncard auffordern!
Zitieren
#10
Ich denke auch, dass es einem Bahncard-Nutzer relativ wenig nutzt die Bahncard aufzugeben, wenn er dafür kein zumindest gleichwertigen Ersatz durch den Bus erhält.

Gerade eine ganze Reihe mittelgroßer Städte haben heute Fernbahnanschluss und werden vom Fernbus noch gar nicht frequentiert.

Mit dem Fernreisezug umsteigefrei möglich sind beispielsweise:

Günzburg-Rosenheim
Ansbach-Pforzheim
Marburg-Weinheim
Gießen-Uelzen
Fulda-Donauwörth
...

Noch besser sieht das Angebot zwischen mittelgroßen Städten und den Metropolen aus:

Passau-Frankfurt/M
Emden-Köln
Stralsund-Hamburg
Neumünster-Frankfurt/M
Fulda-Dresden
Gießen-Hamburg
Rosenheim-Stuttgart
Pforzheim-Nürnberg
Offenburg-Düsseldorf
...
Zitieren