BAHNCARD kündigen - Fernbusse immer billiger !
#11
Ich hab die BahnCard schon gekündigt! Nur wegen den Fernbussen würde ich das noch nicht machen, aber generell stimme ich zu, dass Fernbusse immer günstiger werden!
Zitieren
#12
Habe auch gekündigt, bei Bedarf kann man sich ja wieder eine neue holen, sicher kommt bald eine "Fussball-WM-Bahncard" - aber generell ist das Bahncard-System "von gestern" und nicht zukunftsfähig.
Zitieren
#13
Momentan ist meine Fernbusbegeisterung etwas geschwunden. Nachdem die Entwicklung nun low cost - low quality geht, bin ich etwas kritischer. Nächstes Jahr werde ich die BC noch behalten.
Zitieren
#14
Mit wem bist Du denn da gefahren, Fastrider.
Die Entwicklung geht doch eher dahin, dass immer mehr im Fernbus geboten wird (Media-Center, inzwischen gut funktionierendes W-Lan, Steckdosen, moderne Busse, etc) und das zu günstigen oder teilweise sogar sinkenden kosten.
Low cost, low quality passt da wohl eher auf das neue Bahnangebot zwischen Berlin und Hamburg. 1x am Tag mit einem ausrangierten IRE (ohne Steckdosen, ohne W-Lan und selbst ohne Klimaanlage!).
Aber naja, wirklich "low cost" ist es ja auch nicht.
Für das sozusagen "naturbelassene Reisen ohne modernen Schnickschnack" kann man dann auch schon mal das doppelte an Euros auf den Tisch legen, wie bei dem Fernbus.
Zitieren
#15
Wir (ein 18er WG-Haus in Göttingen) können das auch nicht nachvollziehen... . Die Fernbusse werden immer besser und schneller und es gibt immer mehr Abfahrten zu sehr günstigen Preisen. Viele von uns waren schon mehrfach in HH, Berlin, Frankfurt und NRW mit den Fernbussen von Meinfernbus und Flixbus. Es gibt jetzt sogar eine direkte Schnellverbindung ohne Halt von Göttingen Hbf. (da steht hier übrigens noch Kaufpark - das ist falsch, nur der Flixbus nach HH und Frankfurt hält noch am Kaufpark) nach Berlin in 3 Stunden 45 min für € 15,- - was will man mehr ?

Bahncard hat bei uns niemand mehr... und das mit diesem alten Zug da (einer von uns behauptet, die Wagen da seien mehr als 40 Jahre alt und hätten sogar keine Klimaanlage !) - das ist einfach nur lächerlich von der Bahn.
Zitieren
#16
Also ich bin schon öfters mit BLB und Meinfernbus gefahren. Mit BLB noch zu Monopolzeiten. Damals war ich über das hohe Serviceniveau beeindruckt.

Später bin ich mit dem MFB von Berlin nach Freiburg fefahren. Auch hier war der Service OK (Verladehilfe beim Gepäck).

Noch später bin ich öfters auf der Linie Berlin - München - Zürich oder Teilstrecken davon gefahren. Hier war ich schon weniger zufrieden. Die eingesetzen Doppeldecker boten viel zu wenig Platz für Gepäck, die Gepäckverladung wurde nicht überwacht und irgendjemand ging eigenmächtig ans Gepäckfach und pfefferte ohne Rüccksicht auf Verluste alle Gepäckstücke auf die Strasse bis er an seinen Koffer kam. Es hätte sich auch gut jemand selbst bedienen können oder Koffer durch den Fall zu Schaden kommen können.

Auch die Sauberkeit der Meinbfernbusse hat gefühlt nachgelassen. Ich habe schon mehrfach schlampig gerinigte Busse beobachtet. Auch dass man in der Früh bei der Fahrt nach Zürich in einen zugemüllten miefenden Bus einsteigen muss, steigert nicht gerade die Motivation, Fernbus zu fahren, wenn die Bahnfahrt nur 3,50 EUR teurer war.

Auch finde ich schade, dass Anbieter die mehr Wert auf Service legen, immer mehr unter Druck geraten. Dafür liest man dann ich der Zeitung, das 17 von 18 kontrollierte Fernbussen Lenkzeitverstösse begangen haben.

Flixbus konnte ich wegen der Fahrpläne leider noch nicht ausprobieren, eine Postbusnutzung wurde wegen rigider Gepäckeinschränkungen verhindert. Mein IATA-Normkoffer sollte tatsächllich als Sperrgepäck zählen. Damit war die Bahn dann günstiger.

Auch von der Flexibliltät her sehe ich Fernbusse mittlerweile nur noch auf dem Niveau der Sparpreise, Stornierungen und Umbuchungen sind zwar billiger als bei der Bahn, aber ebenfalls meist kostenpflichtig (gut, Umbuchungen sind häufig nochmals günstiger als Stornierungen, aber meist kann ich nicht umbuchen und muss stornieren). Dadurch, dass die Bahn jetzt Sparpreise bis zum Vortag eingeführt hat, ist ein weiterer Vorteil des Busses weggefallen. Häufig kriegt man auch günstige Preise bei der Bahn, wenn man zu unattraktiven Zeiten fährt oder IC statt ICE fährt.
Zitieren
#17
Also ich bin schon mehrmals im Doppeldecker gefahren. Verladehilfe war Fehlanzeige. Den einzigen Gepäckservice, den ich erlebt habe war, dass ein Mitarbeitder mit einem Massband die Koffer vermessen hatte, ob sie nicht ein paar cm zu gross sind. Zu dem Kerl mit dem Koffern auf die Strasse pfeffern: Es war ein Ehepaar aus dem ehemaligen Jugoslawien. Die anderen Fahrgäste (mind. 20) haben das Schauspiel beobachtet, ohne etwas zu sagen. Da ich relativ spät dazu kam (die Hälfte der Koffer lag schon wild auf der Strasse verstreut), habe ich auch nichts mehr gesagt.

Zum Weiterverkauf des Tickets: Das hört sich einfacher an, als gesagt. Ein bekannter hat es mal versucht und ist auf seinem Ticket sitzengeblieben. Stornierung gegen Gutschein ist auch nicht immer optimal. Bei Meinfernbus ist das Netz mittlerweile ziemlich dicht, dass die wahrscheinlichkeit hoch ist, mal wieder fahren zu können, bei Flix passt mir der Fahrplan nicht und alleine schon deshalb bin ich bisher nicht mit dem Anbieter gefahren. Oder besser gesagt: Die Konkurrenz hatte für mich persönlich günstigere Abfahrtszeiten.
Zitieren
#18
Probier mal Onebus - da gibt es sogar kostenlos Wasserflaschen und Mars/MilkyWay/Snickers-Riegel für alle Fahrgäste. Nagelneue saubere Busse mit großem Sitzabstand. Also ich fahre ca. 1 mal im Monat mit denen und bin immer sehr zufrieden gewesen.

Deine Gepäckprobleme kann ich übrigens gar nicht verstehen... .
Zitieren
#19
Deinbus, onebus unc c2c fahren nicht da, wo ich hin will.
Zitieren
#20
Insofern ist auch der Titel des Thread nicht zutreffend. Der Fernbus ist nicht in jeder Stadt anzutreffen, in der IC oder ICE halten.
Zitieren