BAHNCARD kündigen - Fernbusse immer billiger !
#31
Die vielen neuen Linien rund um Berlin sind bestens angelaufen, nach Gera gab es schon fast ausgebuchte Busse z.B. .
Diese ganzen Direktverbindungen gerade von Mittel- und Kreisstädten werden von der Bahn endlich Fahrgäste absaugen ohne Ende Smile

Helmstedt-Berlin, Wolfenbüttel-Berlin, Weißenfels-Berlin, Greifswald-Berlin, Gera-Berlin, Hameln-Berlin, Lübeck-Berlin, Neumünster-Berlin, Goslar-Berlin - das ist mit der Bahn nur langsam, umständlich (mit umsteigen und Wartezeit oder in 40 Jahre alten Wagen) und teuer möglich. Mit den neuen Bussen kostet es z.T. die Unternehmen sogar nichts extra, weil die Betriebshöfe der Buspartner oft in/an diesen Städten liegen.

Bitte möglichst noch mehr weitere neue Linien, z.B. auch nach Bautzen/Görlitz oder z.B. Hildesheim/Nienburg/Herford/Gütersloh sollte funktionieren.
Zitieren
#32
Auch nach Amsterdam braucht man jetzt keine Bahncard mehr, ab Dortmund geht es schon in nur 4 Stunden mit Meinfernbus für faire € 15,- und weitere MFB-Linien starten in Kürze von Berlin, Hamburg, Bremen, Frankfurt und Köln sowie offenbar auch Leipzig/Halle/Osnabrück nach Amsterdam !
Zitieren
#33
15 Euro für eine Fahrt nach Amsterdam?? Das ist ja wirklich nicht mehr zu toppen! Und vor allem viel zuverlässiger als die Bahn!
Zitieren
#34
Was bisher noch gar nicht erwähnt wurde ist, dass obwohl es immer mehr Linien gibt, das Fahrplanangebot zum Teil sehr eingeschfänkt ist. Zum Teil ist es nicht möglich schon früh am Morgen oder spät am Abend zu fahren. Gerade in München merkt man die Assymetrie der Fahrpläne sehr stark. Viele Linien von Nürnberg nach München fahren erst am späten Vormittag, in die umgekehrte Richtung muss man schon am frühen Nachmittag los.
Zitieren
#35
Ist richtig - aber die Fernbusse sind immer noch in der Aufbauphase, warte mal bis 2016 - dann wird es auch noch Schnellinien geben und die meisten Linien im Stundentakt oder 30-Minuten-Takt so wie aktuell schon Hamburg-Berlin, Berlin-Dresden, Berlin-Leipzig oder auch Karlsruhe-Stuttgart.

Bei der Bahn liegen jedenfalls die Nerven blank, gerade heute waren Artikel zu lesen mit dem Personenverkehrsvorstand Homburg dass erste Fernzüge bald eingestellt werden könnten Smile - fast die gesamte Generation U30 fährt Fernbus statt Bahn... Smile
Zitieren
#36
Jop, dank der zahlreichen Tipps vom Busexperten wird es bald keine Fernverkehrszüge mal geben.
Zitieren
#37
(25.06.2014, 16:37)Gast schrieb: Ist richtig - aber die Fernbusse sind immer noch in der Aufbauphase, warte mal bis 2016 - dann wird es auch noch Schnellinien geben und die meisten Linien im Stundentakt oder 30-Minuten-Takt so wie aktuell schon Hamburg-Berlin, Berlin-Dresden, Berlin-Leipzig oder auch Karlsruhe-Stuttgart.

Du meinst also auch auf so Linien wie Passau-Regensburg-Weiden-Hof-Berlin haben wir dann einen 1-Stunden-Takt?

Und kann man dann einmal in der Stunden von Hamburg über Hannover nach Frankfurt/M fahren?

Wird so was auch auf Strecken kommen wo heute gar kein IC und ICE fährt? Weil dann würde ja der Bus ein neues Potenzial erschließen oder ist der nur für den Wettbewerb mit dem ICE und IC gedacht?

Wie ist das eigentlich, machen sich die Fernbusfirmen nicht auch untereinander Konkurrenz? Wird denn von denen keiner die Nerven verlieren?

Das hört sich immer wie 100% Erfolgsstory an, aber ich weiß nicht ob man das nach 18 Monaten schon so sagen kann.

Also mit der U-30-Generation weiß ich ja nicht so recht ob das stimmt. Mag sein, dass die meisten Fernbusreisenden U 30 sind. Aber in der Bahn trifft man die immer noch an, schon allein weil es gar nicht genug Fernbusse gibt um fast die gesamt Generation U 30 befördern zu können.
Zitieren
#38
Wer hat denn noch ne Bahncard ?
Bin z.B. letzte Woche für € 5,- von Göttingen nach Hannover gefahren mit Postbus.

Fernbus für Fernstrecke - Uber für die Stadt - das ist der Trend dieses Jahrzehnts.
Zitieren
#39
(02.10.2014, 09:31)Gast schrieb: Wer hat denn noch ne Bahncard ?
Bin z.B. letzte Woche für € 5,- von Göttingen nach Hannover gefahren mit Postbus.

Fernbus für Fernstrecke - Uber für die Stadt - das ist der Trend dieses Jahrzehnts.

Wie lange fährt der ICE von Göttingen nach Hannover? Ja, so eine halbe Stunde. Wie lange fährt der Bus? Dreimal so lange. Nicht jeder hat soviel Zeit zur Verfügung. Warum glaubst du, haben so viele Leute ein Auto in der Garage stehen, die aufm Land wohnen? Weil sie damit dreimal schneller an ihrem Arbeitsort sind als mit Regionalbus plus Regionalbahn plus Straßenbahn. Obwohl das Ding eben sauteuer ist. Es gibt eben noch Leute, für die ist Zeit Geld.

Über Uber kann man sich streiten. Gemeinsam mit den Fernbussen ist Uber aber, dass derzeit die ziemlich schräge Preise verlangt werden. So als Anschubsfinanzierung. Mal gucken wie teuer Fernbusse und Uber in drei Jahren sein werden.
Zitieren
#40
Fernbusse werden nicht mehr teurer sondern bleiben dauerhaft billig. In 3 Jahren sind Akkubusse marktreif auch im Fernlinieneinsatz - gibts heute schon in DK, S, FIN. Dann wird es noch billiger. Statt Diesel den Akku einfach im ZOB aufladen.
Zitieren