Buchung Bahnfahrt für Dritte
#1
Dodgy kann man auch für Dritte buchen?
Zitieren
#2
Hallo Arami,
vielen Dank für deine Frage. Da uns diese schon mehrmals erreicht hat, beantworte ich es gerne etwas ausführlicher.

Die Buchung für Dritte ist eigentlich nur für registrierte Kunden auf bahn.de möglich. Da es das Bahn-Spezial aber nicht auf bahn.de gibt, muss man Folgendes beachten:

1. Unter "Ihre persönlichen Daten" den Namen und Adresse des Reisenden angeben.
2. Unter "Identifikation für das Online-Ticket" eine Identifizierungskarte des Reisenden angeben, die während der Fahrt mitgeführt werden muss.
(Das kann BahnCard, Kreditkarte, ec-Karte (Maestro) oder Personalausweis sein)
3. Unter "Bezahlung" die zur Kreditkartenzahlung benötigten Daten der Person angeben, die bucht.


Dazu ein Beispiel: Wenn der Enkel für seine Oma das Ticket buchen will und die Oma keine eigene Kreditkarte besitzt oder eine andere Adresse als der Enkel hat, dann ist die Lösung wie folgt: Omas Adresse eingeben, die letzten 4 Ziffern des Personalausweis der Oma als "Identifikation für das Online-Ticket" eingeben und zur Bezahlung Enkels Kreditkarte angeben.

Ist eine Identifikation von Mitfahrern notwendig?
Bei einem Ticket mit Mitfahrern muss nur eine Identifizierungskarte für alle Reisenden angegeben werden.

Noch Fragen? Einfach hier posten.
Zitieren
#3
Hallo,
wie ist das mit Mitfahrer ? muss man auch eine ID für sie vorzeigen ? oder kann ich für meinen Mitfahrer gleich mit bezahlen ?
Zitieren
#4
Hallo Gast,
ich habe die Antwort im obigen Post ergänzt.
Zitieren
#5
Leider kann man keine Adressaten bei der Kreditkarte eingeben.
Zitieren
#6
Weil es noch keiner erwähnt hat: Das Ticket kann auch am Automaten oder Schalter (hier 5 EUR Aufpreis) erworben werden. Hierbei erhält man eine echte Fahrkarte, die der Reisende mitführen muss. Es muss lediglich sichergestellt werden, dass die Fahrkarte physisch beim Reisenden ankommt.

Sorry, habe gerade Bahn-Spezial mit dem Frühlingsangebot verwechselt. Letzteres ist ein normaler Sparpreis mit 1 Tag Vorbuchungsfrist.
Zitieren
#7
(08.04.2014, 13:38)Fabi schrieb: Leider kann man keine Adressaten bei der Kreditkarte eingeben.

Du musst aber überhaupt eine Adresse eingeben. Und diese muss nicht mit den Adressdaten des Kreditkarteninhabers übereinstimmen. Das prüft keine Kreditkartengesellschaft.

(08.04.2014, 15:37)Fastrider schrieb: Weil es noch keiner erwähnt hat: Das Ticket kann auch am Automaten oder Schalter (hier 5 EUR Aufpreis) erworben werden. Hierbei erhält man eine echte Fahrkarte, die der Reisende mitführen muss. Es muss lediglich sichergestellt werden, dass die Fahrkarte physisch beim Reisenden ankommt.

Sorry, habe gerade Bahn-Spezial mit dem Frühlingsangebot verwechselt. Letzteres ist ein normaler Sparpreis mit 1 Tag Vorbuchungsfrist.

Eben. Dieses "Frühlingsangebot" ist ja nur die Möglichkeit auch kurzfristig einen Sparpreis zu bekommen. Wobei der Preis weit über 29 EUR liegt. Und übrigens - auch bei Busliniensuche gebucht werden kann...
Zitieren
#8
(08.04.2014, 13:38)Fabi schrieb: Leider kann man keine Adressaten bei der Kreditkarte eingeben.

Funktioniert trotzdem. Die Adressdaten werden bei der Kreditkartenzahlung nicht überprüft.
Zitieren
#9
(09.04.2014, 07:45)Gast schrieb: Eben. Dieses "Frühlingsangebot" ist ja nur die Möglichkeit auch kurzfristig einen Sparpreis zu bekommen. Wobei der Preis weit über 29 EUR liegt. Und übrigens - auch bei Busliniensuche gebucht werden kann...

Aber nicht immer. Ich habe auch schon 60 Stunden vor Abfahrt günstige Bahntickets gebucht. Natürlich für eine zeitlich eher unattraktive Verbindung und ich musste um 4:15 morgens aus dem Haus.
Zitieren
#10
Also ich habe meiner Ansicht alles so gemacht wie beschrieben, aber es kommt immer der Fehler, dass es ein Problem bei der Zahlung gibt.
Was kann ich tun, ich brauch doch für morgen eine Fahrkarte?!
Zitieren