Chaosfahrt mit meinFernbus - 1 Tag verloren, sowie Geld
#1
Hallo, ich hab mich hier bei euch angemeldet, um hier eine Beschwerde gegen meinFernbus einzureichen.

Am 3. August bin ich von Wien nach Essen gefahren.
Die Fahrt verlief ohne Probleme.

Dann am 14. August wäre die Rückfahrt gewesen,
wir stehen früh auf, um auch rechtzeitig und pünktlich da zu sein.
Wir waren schon so ca um 5:15 da, um 5:30 wäre Abfahrt gewesen.
Wir (ich und meine Gastfamilie) haben vergeblich gewartet. Um 6 Uhr rufen wir mal da an und fragen nach, was los ist, bei der Hotline.
Sagen sie uns, der Bus wäre schon in der nächsten Stadt und als wir meine Buchungsnummer angeben, sagen sie, ich wäre nicht registriert!!!!
Sie können jetzt nichts tun und wir sollen ein neues Ticket kaufen.

Zu der Zeit hat auch meine Mum probiert, dort anzurufen, bis heute haben wir niemanden erreicht.
Jetzt bin ich wieder Zuhause, einen Tag später gefahren.
Da kam er überpünktlich an, am 15. mit richtiger Beschriftung usw.
Er fuhr 5 Minuten früher los (was wäre, wenn noch wer hätte mit müssen?!)
Und dieser Busfahrer war verdammt unfreundlich.
Jemand hat vor der Busfahrt gefragt, ob er weiß wann (ich glaub) der Bus von MeinFernbus von Wien nach Essen ankommt und die Antwort war so ca:
"WaS? Woher soll ich das wissen? Ich fahre nach Wien, ich weiß nur das und nichts anderes."
...

Ach ja, das Wlan, das nie funktinoiert, können die sich auch sparen. (Ist zwar nicht wichtig, aber ständig groß Ankündigungen mit Wlan)

So, heute haben wir endlich jemanden zum Sprechen bekommen von dort.
Musste noch mal alles erklären. Dieser sagte auf einmal, er ist pünktzlich weggefahren, und ich war nicht da LOL.
Ich habe 3 Augenzeugen.

Jetzt wird er dies überprüfen, mein Geld hab ich noch nicht wieder gekriegt.
Und wenn ich das nicht wiederbekomme werden meine Familie und ich Anwalt und Presse wegen Betrug einschalten.

Denn dieser Bus war nie da am 14. oder er war total falsch Beschriftet.
Und dann soll ich zuerst nich registriert gewesen sein und dann nicht da gewesen sein.

Einfach nur eine Frechheit. Wenn wir das nicht wieder bekommen, werden wir Rechtliche Schritte einleiten.
Ich empfehle euch nicht dieses Busunternehmen.
Nehmt den Zug, das Auto, oder ein anderes Busunternehmen.
Danke an das Unternehmen Blaguss (meinFernbus Parnter oder so), die sich die Mühe gemacht haben, damit wir auch mal wo durchkommen!!!!
Das würde ich nächstes Mal eher in Erwägung ziehen.
Aber nie wieder diese Betrüger von meinFernbus!!

Liebe Grüße,
Hasenpfote
Zitieren
#2
MeinFernbus sind keine Betrüger. Fest steht man hat 15 MMinuten vor der offiziellen Abfahrtszeit am Bus zu sein!!! Bevor Du jedoch unnötig Gerichtskosten hast, empfehle ich Dir die Schlichtungsstelle Öffentlicher Personenverkehr SOEP in Frankfurt am Main zu kontaktieren. In der Regel hast Du in 4 Wochen Antwort, bei Gericht dauert es mindestens 2 Jahre. Liebe Grüße
Zitieren
#3
Hallo, Herthafan, wir waren schon um 5:10-5:15 dort,
um 5:35 war Abfahrt, demnach 15 Minuten früher, wäre 5:20, da waren wir schon längst da.
Ich bin ja nicht doof, ich wollte nach Hause.

Hm, mal schauen, wie es nach der Antwort weitergeht. Danke für deinen Tipp mit der Schlichtungsstelle.
Aber so was lasse ich mir nicht gefallen.
Ich habe 3 Augenzeugen, die gesehen haben, dass der Bus entweder nie kam oder falsch beschriftet war.
Dann wundert es mich, wieso ich erst nicht registriert war und plötzlich war ich nicht da.
Da ist doch was faul.
Wenn sich das klärt, nehme ich das mit dem Betrug gerne zurück.
Aber so wie das für mich ablief, war das einfach nur Betrug.
Zitieren
#4
Ich kann Dich natürlich in Deinem Ärger verstehen, Hasenpfote. Das klingt schon mysteriös, vor allem dass Du eine Buchungsnummer hattest und diese nicht registriert war. Wie gesagt, die Schlichtungsstelle dürfte wesentlich schneller gehen, als ein Gerichtsverfahren. Presse einzuschalten, halte ich nach einer gewissen Karenzzeit von 4 Wochen für richtig, ich hoffe allerdings für Dich, dass sich das ganze schon vorher klärt.
Zitieren
#5
Danke, werde mich da mit meinen Eltern gleich mal schlauer machen, kannten die Schlichtungsstelle noch nicht.
Zitieren
#6
Lächerlich, jetzt war ich auf einmal Schuld, sie zahlen mir nicht die Fahrt zurück, die SIE verpatzt haben,
wollen mir aber einen 15Euro Gutschein geben, damit sie mich nicht als Kunden verlieren.
Ahahaha, echte Verarsche...
Na ja mal schauen was sich da mit Zeugen noch machen lässt.....
Zitieren
#7
Viel Glück, die Zeugen auf jeden Fall im Schlichtungsverfahren benennen. Liebe Grüße Andy
Zitieren
#8
War mal lustig.. Hab eine zusammenhanglose Mail von denen gekriegt, in der sie meinten der am 15. wäre mit allen Gästen losgefahren, inklusive Namen haben die mir da veröffentlicht.
Um den 15. ging es auch nie, sondern um den 14....
Aber dass die mir da einfach fremde Namen veröffentlichen, dürfen die doch nicht mal, oder? Wegen Datenschutz Big Grin
Zitieren