Das war nix mit Flix
#1
Sad 
So geschehen am 30.09.2014: In Hannover am Flixschalter ein Ticket für den nächsten Bus nach Berlin gebucht und 12,99 bar bezahlt. 15 Minuten später stehe ich mit 3 anderen Leuten im Bus, leider kein Sitzplatz mehr. Schaffner kommt, alle nochmal Ticket zeigen – sorry, überbucht: die Steher wieder raus. Am Schalter dann folgendes Angebot: nächster Bus (geht in 2 Stunden) – leider zu spät für mich. OK, dann Geld zurück. Geht nicht, müssen Sie per Telefon (oder Internet) zurückfordern. Ich sage „geht nicht, ist für 12,99 zu aufwändig, außerdem gehe ich von Berlin aus ins Ausland, weiß nicht, wann ich wiederkomme“. Zentrale angerufen, Fall geschildert, gleiches Resultat. Besondere Situation nochmal geschildert, Antwort: „mir doch egal, ich mache doch die Bestimmungen nicht“ Huh - kommt mir irgendwie bekannt vor. Nun bin ich in Thailand und Flix hat mein Geld Angry. Wie das wohl weitergeht. Ich werde es berichten.

Mein Bruder hat nun heute für mich bei Flix-Reisen bzgl. der Rückerstattung angerufen: Antwort: "Alles muß schriftlich" (wahrscheinlich 3-fach auf Vordruck mit beigefügtem Lebenslauf". Das ist nun für 12,99 € recht aufwändig und es gibt wohl dafür keine Entschädigungen, weiterhin muß man die Telefonkosten für die Flixbus-Hotline selber tragen. Und dann stehen auch noch ca. 20 € Überweisungsgebühren im Raume, denn ich bin nun mal nicht mehr in Deutschland und irgendwie muß das Geld ja hierherkommen.

Mein Bruder hat nun heute für mich bei Flix-Reisen bzgl. der Rückerstattung angerufen: Antwort: "Alles muß schriftlich" (wahrscheinlich 3-fach auf Vordruck mit beigefügtem Lebenslauf". Das ist nun für 12,99 € recht aufwändig und es gibt wohl dafür keine Entschädigungen, weiterhin muß man die Telefonkosten für die Flixbus-Hotline selber tragen. Und dann stehen auch noch ca. 20 € Überweisungsgebühren im Raume, denn ich bin nun mal nicht mehr in Deutschland und irgendwie muß das Geld ja hierherkommen.
Zitieren
#2
Mail von Flix erhalten bzgl. Erstattung:

Aktuell beträgt unsere Bearbeitungszeit auf Grund des hohen Email-Aufkommens leider ca. 2-3 Tage.

Wir bitten um Verständnis, dass sich die Bearbeitungszeit bei Erstattungsanfragen und Reklamationen verlängern kann (warum eigentlich?). Du bekommst hier aber in jedem Fall eine persönliche Nachricht unseres zuständigen Mitarbeiters.

Also: jetzt ist erstmal Geduld gefragt, schaun wir mal wie´s weitergeht
Zitieren
#3
Schreibst Du die Schilderung in jedes Forum?

Ich kann Dein Anliegen ja verstehen, aber hier wird man Dir vielleicht nur sagen, dass so etwas immer wieder bei Flixbus vorkommt.

Ein Feiertag, ein langes Wochenende und der Ferienbeginn stehen an, es sollte keine Sensation sein wenn bei Flixbus wieder mehr Tickets verkauft werden, als Platz da ist.

Nicht in jedes aber in mehrere.
Ich erwarte auch keinen Trost, werde den Verlust der 13 € auch ggf. überleben - sollte ich sie wiederkriegen, spende ich sie für einen guten Zweck. Aber die Art der Abwicklung widerstrebt mir einfach.
Zitieren
#4
Flix-Bus hat sich ins Zeug gelegt. Noch gestern abend gegen 19 Uhr kam eine mail + Anhang mit 2-seitigem Fragebogen zwecks Abwicklung der Fahrpreiserstattung. Dieser sei ausgefüllt per Post an das Unternehmen zu schicken (Gebühr bezahlt Empfänger Huh). Wenn man bedenkt, daß es um einen Betrag von 12,99 € geht, ein erheblicher Aufwand. Meine ursprünglichen Befürchtungen bewahrheiten sich: entweder man ist Erbsenzähler oder man pfeift auf die Erstattung: die Aushungerungstaktik funktioniert.
Tja, wie Andy Brehme schon zu sagen pflegte: „Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß“.
Ich werde dann mal zum Erbsenzähler mutieren, weil ich neugierig bin wie`s weitergeht. Außerdem wollen wir ja noch die Welt retten, der Erstattungsbetrag wird für einen guten Zweck gespendet. Irgendwelche Vorschläge ?
Zitieren
#5
(03.10.2014, 15:30)Gast schrieb: Flix-Bus hat sich ins Zeug gelegt. Noch gestern abend gegen 19 Uhr kam eine mail + Anhang mit 2-seitigem Fragebogen zwecks Abwicklung der Fahrpreiserstattung. Dieser sei ausgefüllt per Post an das Unternehmen zu schicken (Gebühr bezahlt Empfänger Huh). Wenn man bedenkt, daß es um einen Betrag von 12,99 € geht, ein erheblicher Aufwand. Meine ursprünglichen Befürchtungen bewahrheiten sich: entweder man ist Erbsenzähler oder man pfeift auf die Erstattung: die Aushungerungstaktik funktioniert.
Tja, wie Andy Brehme schon zu sagen pflegte: „Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß“.
Ich werde dann mal zum Erbsenzähler mutieren, weil ich neugierig bin wie`s weitergeht. Außerdem wollen wir ja noch die Welt retten, der Erstattungsbetrag wird für einen guten Zweck gespendet. Irgendwelche Vorschläge ?

klingt nach einem vielversprechenden geschaeftsmodell zu hoffen, dass die leute kleinbetraege sausen lassen und flixbus dadurch zusaetzlich kasse macht ohne eine leistung zu erbringen, unterstellt man vorsatz hat das schon was von betrug.

"...ein Schelm der Böses dabei denkt"
Zitieren
#6
Nun inzwischen sind mehr als 5 Wochen vergangen und nix ist passiert Huh (verflix noch mal - der Name bürgt für "Qualität"). Ich glaube im heutigen Medienzeitalter kann man ausschließen, daß irgendwo noch postalische Sendungen unterwegs sind. Es hat sich also bestätigt: der Kundenbeschiß bei Flix hat Methode und die ist bei der Häufigkeit in der er vorkommt recht einträglich - findet in den zahlreichen Beschwerden gegen Flix in vielen Foren auch immer wieder Bestätigung.
Zitieren
#7
Hallo Nico von Flixbus,
vielen Dank nochmal auf deine email vom 02.Oktober. Du weißt sicher noch, ich bin einer von den vielen Flixbus-Geschädigten (Ticket gekauft, bar bezahlt, Bus überbucht, Fahrgeld nicht erstattet bekommen). Wie wäre es denn, wenn jetzt nach 6 Wochen auf die mail auch mal Taten folgen würden. Ich habe das Geld nämlich immer noch nicht zurück. Oder ist das so schwer ? Wenn`s am Schreiben der Überweisung liegt, sag mir Bescheid, da helf ich gern. Gemeinsam kriegen wir das hin.
Viele Grüße
Rudi
Zitieren
#8
Stand der Dinge nach über 8 Wochen: noch immer nix von Flix. Na wenn das kein "Qualitätsbeweis" ist ?!?!
Zitieren
#9
vormals [/b]Gast

nach vielen vorangegangenen Berichten (Erstattung der Fahrkosten nach nicht erbrachter Leistung) ein kurzer Zwischenstand: am 2.12. nach nicht einmal 9 Wochen eine mail von Flixbus: “…wir erstatten Ihnen das Flixbus Ticket zu 100 Prozent zurück”.SmileSmileSmileSmile.Also wenn das kein Service ist und dann auch noch die volle Prozentzahl. Überglücklich warte ich nun seit 10 Tagen auf das Eintreffen des Betrages auf meinem Konto. Ich hatte ja geschrieben, dass ich das Geld für einen guten Zweck stiften werde, vorgesehen ist eine Grundschule in der thailändischen Provinz. Auch dort ist man voll der freudigen Erwartung. Nun bleibt nur noch abzuwarten, welcher Zeitraum für den Transfer dieser immensen Summe verstreichen muß. Da braucht`s sicher schon mal ein paar Wochen mehr. Ich schreibe dann wieder, wenn das Geld angekommen ist.
Zitieren
#10
(03.10.2014, 17:20)Gast schrieb:
(03.10.2014, 15:30)Gast schrieb: Flix-Bus hat sich ins Zeug gelegt. Noch gestern abend gegen 19 Uhr kam eine mail + Anhang mit 2-seitigem Fragebogen zwecks Abwicklung der Fahrpreiserstattung. Dieser sei ausgefüllt per Post an das Unternehmen zu schicken (Gebühr bezahlt Empfänger Huh). Wenn man bedenkt, daß es um einen Betrag von 12,99 € geht, ein erheblicher Aufwand. Meine ursprünglichen Befürchtungen bewahrheiten sich: entweder man ist Erbsenzähler oder man pfeift auf die Erstattung: die Aushungerungstaktik funktioniert.
Tja, wie Andy Brehme schon zu sagen pflegte: „Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß“.
Ich werde dann mal zum Erbsenzähler mutieren, weil ich neugierig bin wie`s weitergeht. Außerdem wollen wir ja noch die Welt retten, der Erstattungsbetrag wird für einen guten Zweck gespendet. Irgendwelche Vorschläge ?

klingt nach einem vielversprechenden geschaeftsmodell zu hoffen, dass die leute kleinbetraege sausen lassen und flixbus dadurch zusaetzlich kasse macht ohne eine leistung zu erbringen, unterstellt man vorsatz hat das schon was von betrug.

"...ein Schelm der Böses dabei denkt"

man muss hart bleiben, weil genau darauf spekulieren ja diese BILLIG Bus unternehmen, - ich meine was machste wenn du mittelos irgendwo bist und du hast dei busticket und auf einmal kommt dein bus nicht ???? dann hast du probleme, habe das gleiche problem gestern mit lübeck gehabt und seitdem vertraue ich diesen Verein nicht mehr....
Zitieren