Endlich längere Linien bei DEINBUS
#1
Deinbus kombiniert im Mai weiter mehrere kurze Linien zu durchgehenden langen zusammen. So gibt es dann z.B. Hamburg-Münster-Gießen/Marburg-Frankfurt-Saarbrücken und auch Aachen-Köln-Frankfurt geht schon durchgehend. Das ist auf jeden Fall eine Verbesserung... .

Damit gibt es dann auf der Hauptstrecke Hamburg-Bremen-Osnabrück-Münster-Ruhrgebiet einen weiteren Anbieter - von den Großen fehlt jetzt hier nur noch Meinfernbus. ((Berlinlinienbus hatte die Strecke ja wieder aufgegeben))
Zitieren
#2
(10.04.2014, 19:18)busexperte schrieb: Deinbus kombiniert im Mai weiter mehrere kurze Linien zu durchgehenden langen zusammen. So gibt es dann z.B. Hamburg-Münster-Gießen/Marburg-Frankfurt-Saarbrücken und auch Aachen-Köln-Frankfurt geht schon durchgehend. Das ist auf jeden Fall eine Verbesserung... .

Damit gibt es dann auf der Hauptstrecke Hamburg-Bremen-Osnabrück-Münster-Ruhrgebiet einen weiteren Anbieter - von den Großen fehlt jetzt hier nur noch Meinfernbus. ((Berlinlinienbus hatte die Strecke ja wieder aufgegeben))

Also wenn ein erfahrener Anbieter wie Berlinlinienbus das wieder hinschmeißt, dann heißt das schon, dass es nicht rentabel gewesen sein kann, hier 2 Gründe:

Es gibt schon viel zu viele Busse dort und andererseits haben wir dort die Situation, dass es nicht nur die DBAG als Wettbewerber gibt sondern auch noch den HKX.

Warum soll ich Bus fahren, wenn ich zum gleichen Preis Eisenbahn fahren kann und auch noch schneller bin???Angel
Zitieren
#3
Berlinlinienbus hat grundsätzlich viel zu hohe Preise. Deswegen funktionieren neue Linien bei denen normalerweise nicht. Bei HH-Köln waren deren Busse teilweise sogar manchmal ganz leer - auch bei der jetzt eingestellten Linie Hamburg-Thüringen-München wurden selten mehr als 6 Personen im Bus gesehen. Das liegt in erster Linie an den Mondpreisen, € 29,- von Jena nach München z.B. ist viel zu teuer.

Deinbus bietet dann von HH, HB, Osnabrück und Münster mehr oder weniger als Monopol eine Verbindung in die Unistädte Siegen, Gießen und Marburg. WENN sie günstige Preise anbieten (d.h. UNTER € 20,-), werden auch genügend Fahrgäste mitfahren - trotz mehrerer Wettbewerber auf Teilstrecken.

Warum fährt sogar Onebus (die machen vermutlich Null Werbung !) jetzt schon mit Zusatzbusabfahrt um 8:00/16:30 Köln-Berlin-Köln obwohl dort schon 4 große Wettbewerber fahren ?
Weil sie sehr günstige Preise bieten. Gute Preise = volle Busse, siehe die Flixbus-5er Konvois Hamburg-Berlin am Ostermontag... .

Berlinlinienbus hat generell eine viel zu hohe Kalkulation (viele Ticketverkäufer, Mieten für die Verkaufsbüros (allein im ZOB Berlin hat man 2 Ticketbuden und einen Schalter und noch ein Büro im 1.Stock plus HH-ZOB und Ostbahnhof), viel Werbung in Zeitungen und U- und S-Bahnen, viele Busse mit 2 Fahrern besetzt usw.). Aber mit zu hohen Preisen kann man das theoretisch mögliche Fahrgastpotential nicht ausschöpfen.

Ähnlich ist es z.B. mit Fass-Reisen. Die fahren 3 x wöchentlich meistens mit nur 4, 6 oder 8 Fahrgästen, die Mondpreise bezahlt haben. Bei Flixbus und Meinfernbus sind die Tickets deutlich billiger und deren Busse sind mehrfach täglich voll besetzt auf derselben Route.

D.h. eine Route, die bei Berlinlinienbus gar nicht oder kaum funktioniert hat, kann bei preiswerten Anbietern sehr wohl gut funktionieren. Allerdings muß Deinbus (zum Thema hier zurück) diese € 29,- Preisstufe senken - deutlich über € 20,- und Fernbus - das funktioniert nicht auf Dauer... .
Zitieren
#4
Da auch der Insolvenzverwalter nur ein Jurist und kein Verkehrsexperte ist, hier ein radikaler Rettungsplan wie der Name Deinbus noch eine Zukunft haben koennte:

1) Mit allen Buspartnern schnellstens an einen Tisch setzen und die kurzen Teillinien in lange Linien auf Hauptstrecken zusammenfassen wie bei Flix und MFB:
- Aachen-Koeln-Berlin
- Aachen-Koeln-Frankfurt-Stuttgart-Muenchen
- Freiburg-Tuebingen-Stuttgart-Berlin
- (Paris-)Saarbruecken-Worms-Frankfurt-Berlin
- Muenster-Warendorf-Guetersloh-Berlin
usw.
4:10 Stunden fahren - 45min Pause - 4:10 Stunden fahren - Fahrerwechsel/30 Euro Hotelzimmer und wieder zurueck
Do bis Mo. - moeglichst oft auch nachts !

2) Schnellere Fahrplaene ohne Pufferzeiten, wenn man mit Fahrgaesten spricht gilt Deinbus als besonders langsam und teuer !

3) Billigste Festpreise - (fast) keine Auslastungsteuerung mehr (z.B. bis 3,5 Stunden reine Fahrzeit = 9,50 Euro, bis 8,5 Stunden reine Fahrzeit 19,50)
Wer SCHNELL und BILLIG ist, ist oben in allen Suchmaschinen und hat die Busse voll

4) Neues Einnahmemodell - nur ca. 4-5% der Ticketeinnahmen fuer Deinbus - der Rest fuer den Unternehmer (zum Vergleich: Tixo/Tixys nehmen 2-3 %) - dann kommen auch schnell neue Buspartner angerannt, ist naemlich dann viel attraktiver fuer die als woanders.

5) Kundenhotline kostenpflichtig machen wie auch bei Billigairlines

6) Facebookseite in eine starre Infoseite mit Fotos, Fahrplaenen etc. umwandeln - ohne Kundenkorrespondenz

7) Webseite professionell gestalten ohne Schnick-Schnack wie z.B. KocherLutz, Onebus, Innliner, lavprisexkspressen.no, onniexpress.fi usw. .

Mit diesen Massnahmen lassen sich ueber 90% des bisherigen Bueropersonals sparen (Hauptkostenfaktor) und auch das Buero kann auf ca. 2 kleine Zimmer drastisch verkleinert werden fuer nur noch ca. 2-4 Top-Personen. Sachen wie z.B. Buchhaltung werden billigst ausgelagert an einen Steuerberater.

Die monatlichen viel zu hohen Fixkosten sind damit radikal reduziert und Deinbus haette auch langfristig eine gute Chance, leider aber nur mit radikal weniger Personal.

Fragt gerne jeden Verkehrs- und Wirtschaftsexperten - alle werden das genauso empfehlen - also macht es bitte so, es ist die letzte Chance !
Zitieren
#5
jetzt wird's laufen!

ps. und Doppeldecker kaufen nicht vergessen Smile
Zitieren
#6
Das verstehe ich jetzt nicht. Sollte man das Unternehmen nicht erstmal wieder auf eine gesunde Basis stellen?
Zitieren
#7
@Dr. No
Der Professor ist ein guter alter Bekannter von uns, sein richtiger Name lautet: DerDoppeldeckerExperteNachBerlin
Zitieren
#8
(14.11.2014, 14:16)Bussi schrieb: jetzt wird's laufen!

ps. und Doppeldecker kaufen nicht vergessen Smile

Du hast vergessen: in diese Doppeldecker müssen möglichst viele Sitze eingebaut werden, weil ein vernünftiger Sitzabstand nicht not tut. Wink
Zitieren
#9
(16.11.2014, 12:32)Mitglied 0815 schrieb:
(14.11.2014, 14:16)Bussi schrieb: jetzt wird's laufen!

ps. und Doppeldecker kaufen nicht vergessen Smile

Du hast vergessen: in diese Doppeldecker müssen möglichst viele Sitze eingebaut werden, weil ein vernünftiger Sitzabstand nicht not tut. Wink

Und es müssen brandneue Astromega-Doppeldecker sein!1elf
Zitieren
#10
Bussi hat zwar recht, alle erfolgreichen Fernbusfirmen benutzen bevorzugt Doppeldecker, aber Deinbus braucht als erstes einen kompletten Neustart mit neuer Strategie wie oben genannt.
Zitieren