Frankfurt am Main
#1
Meine Frage: Wie kommt es, dass München und Hamburg ein riesiges extra für Busse haben, und in Frankfurt rund um den Hauptbahnhof irgendwo die Busse halten? Ohne Dach, ohne Anzeige ohne PLan und (für mich) völlig chaotisch!
Zitieren
#2
Leider gibt es einige Städte, wo das die Stadtverantwortlichen noch nicht erkannt haben, dass man im Zentrum und möglichst in Bahnhofsnähe ganz neue ZOBs bauen muß. Mit Wartehalle, Kiosk, Ticketschaltern, FastFood, WC usw. . In Köln, Stuttgart, Saarbrücken, Bielefeld, Ulm etc. sieht es aktuell leider auch noch nicht viel besser aus als in Frankfurt. In Hannover ist ein ganz neuer ZOB am Hbf. im Bau und in Berlin gibt es noch einen alten ZOB und ansonsten sieht es in vielen Städten noch recht sparsam aus... .
Zitieren
#3
Vom Gefühl her würde ich sagen, die wenigsten Städte haben einen gut ausgebauten ZOB, mit Anzeigetafel, Überdachung, Wartehäuschen, ...
Die Realität sieht in den meisten Städten viel schlechter aus. ;(
Zitieren
#4
In Frankfurt hat sich etwas getan. Die Fernbushaltestellen wurden "geordnet" - es gibt nun einen Planung, wo welche Buslinien halten.

Hier gibt es weitere Infos: http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.ph...55&_ffmpar[_id_inhalt]=24464730 . bzw unter http://www.frankfurt.de im Suchfeld "Fernbusse" eingeben - dann erscheint als Ergebnis ein link zum Artikel.

Den Haltestellenplan gibt es unter: http://www.frankfurt.de/sixcms/media.php...geplan.pdf
Zitieren
#5
"Die Fernbusse halten nun auf der Südseite des Hauptbahnhofs, doch das Chaos ist geblieben. Das Bistro auf dem Parkplatz weist Reisenden den Weg."

http://www.fr-online.de/frankfurt/fernbu...33708.html
Zitieren
#6
(05.08.2014, 10:50)BC - TMR schrieb: "Die Fernbusse halten nun auf der Südseite des Hauptbahnhofs, doch das Chaos ist geblieben. Das Bistro auf dem Parkplatz weist Reisenden den Weg."

http://www.fr-online.de/frankfurt/fernbu...33708.html

Zumindest für die Südseite; Bereich C (Mannheimer Str.) trifft dies zu.

Im Bereich der Haltestellen auf der Stirnseite (Bahnhofsvorplatz) des Hauptbahnhofs (Bereich A mit BerlinLinienBus, DeinBus, City2City...) geht es dagegen zeitweise ruhig bist relativ entspannt zu.

Ähnliches gilt für den Bereich E (Pforzheimer Straße) wo ausschließlich internationale Verbindungen abfahren.

Der große Knackpunkt ist und bleibt der Bereich C (Mannheimer Straße), den FlixBus und MeinFernbus nutzen.
Maximal 4 Busse finden dort Platz. Wenn die Busse wirklich nur zum ein-/aussteigen halten würden, könnten die beiden größten Anbieter der Branche unter Umständen mit dem Platz zurecht kommen. Allerdings stehen die Busse dort auch heute länger als 15 oder 30 Minuten.

FlixBus und MeinFernbus hätte man hier trennen und einen der beiden auf einen der anderen Haltestellenbereich verlegen können.

Stattdessen wurde der ADAC Postbus auf den Bereich D (Stuttgarter Straße) verlegt.

Etwas ratlos läßt den Betrachter auch der Bereich B (Hbf, Ausgang Südseite) zurück. Dort fahren zwar nur die Busse von Deutsche Touring und Eurolines ab, allerdings wird ein Teil des Haltestellenbereichs konsequent und permanent von Kurz- und Dauerparkern genutzt.

Die Idee den Reisenden einen klaren Wegweise und eine eindeutige Belegung von Haltestellenbereichen mit an die Hand zu geben ist auf jeden Fall sehr lobenswert, die Umsetzung hätte man sicher in Abhängigkeit zu Verkehrsfluss und Fahrplanlage der Anbieter auch anders gestalten können.

Das Gesamtanzahl der Haltestellen (Ankunfts-/Abfahrtsmöglichkeiten) für die Fernbusse setzt sich wie folgt zusammen:
Bereich A (Bahnhofsvorplatz): 6 Halteplätze
Bereich B (Hbf, Ausgang Südseite): 4 Halteplätze
Bereich C (Mannheimer Str.): 4 Halteplätze
Bereich D (Stuttgarter Str.): 3 Halteplätze
Bereich E (Pforzheimer Str.): 3 Halteplätze
Gesamt: 20 Halteplätze

Dazu kommen in diesem Bereich noch 3 bis 4 Abstellplätze für Busse, die nicht als Haltestellenbereich genutzt werden:
1 in der Stuttgarter Str. und 2 bis 3 in der Pforzheimer Str.
Zitieren
#7
Dank Dir für die Auflistung.

Noch reichlich Luft ist in der Tat auf dem A Bahnhofsvorplatz wo nur die kleineren Anbieter abfahren.
Hier könnte z.B. noch bequem der ADACPostbus hin.

Desweiteren ist der Bereich B fast immer leer, auch hier kann mehr hin verlegt werden, z.B. alle
Flughafenbusse (Bohr etc.). Nur weil in B fast nie Busse halten, parken hier ständig illegal PKWs.

Dann können die beiden größten Anbieter MFB und Flixbus jeweils exklusiv die Bereiche C und D bekommen
und alles restliche ist für die internationalen Linien und Drehkreuze.

--------------------------------------------------------------------

ODER ALTERNATIV:
Die wenigen Busse von Touring/Eurolines aus dem Bereich B ziehen um zum Bahnhofsvorplatz wo noch reichlich Luft ist.

Dann können MFB und Flix jeweils exklusiv die Bereiche B und C quasi gegenüber bekommen und D und E bleiben wie aktuell verteilt.

Warum man ausgerechnet MFB und Flix (nicht nur die beiden größten, sondern auch fast die einzigen, die ständig expandieren) zusammen auf C gequetscht hat, ist mir ein Rätsel und sehr unglücklich gelöst.
Zitieren
#8
Vorweg: Ich finds gut, dass sich in Frankfurt was getan hat. Wurde ja auch langsam mal Zeit.

Ebenso unglücklich wie meine Vorschreiber finde ich es, dass man MFB und Flix zusammengelegt hat. Aber sehen wir es einfach positiv, wenn man von dem einen in den anderen umsteigen muss, dann hat man wenigstens einen kurzen Weg. Wink
Zitieren
#9
"Die Anbieter von Busreisen klagen über die Ausstattung des Fernbusbahnhofes an der Südseite des Frankfurter Hauptbahnhofs. „Er ist eines unserer Sorgenkinder in Deutschland“, sagt Bettina Englert, die Sprecherin von Flixbus."

http://www.fr-online.de/verkehr/fernbusb...36652.html
Zitieren
#10
Wer ist eigentlich der Eigentümer des großen Parkplatzes??? Dieser könnte ja überlegen, ob er nicht mit einem großen Parkhaus einerseits noch mehr Geld einstreichen könnte und andererseits einen richtigen ZOB aus diesem Platz machen, wie zum Beispiel in Mannheim.
Zitieren