"Inkonsistenzen" bei internationalen Linien
#1
Hallo zusammen Smile

Obwohl ich mich tendenziell mehr der Bahn zugehörig sehe, interessiere ich mich auch sehr für Busverkehre. Und so beschäftige ich mich nun seit einigen Monaten mit der Liberalisierung im deutschen Fernbusmarkt. Daneben hat dies nun auch mein Interesse an internationalen Linien geweckt. Ganz vorne dabei ist hier natürlich der Eurolines-Verbund.

Ich sitze momentan daran, mir eine Übersicht über die ganzen in Europa fahrenden Linien zu verschaffen. Wenn ich dabei aber die verschiedenen Fahrpläne der jeweiligen Eurolines-Länder ansehe, begegne ich immer mehr Inkonsistenzen. Einige Beispiele:

Verbindungen København - Berlin - Wien
Der Fahrplan von Eurolines Scandinavia sagt:

22:30 København
06:30 Berlin (an)
07:30 Berlin
12:00 Praha (an)
13:00 Praha
17:00 Wien (an)

Start in København jeweils Mo, Mi, Do, Fr. + So.

Eurolines Austria bietet mir hingegen eine vollkommen andere Verbindung an:

06:30 København
07:55 Nykøbing
14:00 Berlin (an)
21:00 (!) Berlin
23:59 Dresden
06:00 Wien (an)

Start in København ebenfalls Mo, Mi, Do, Fr. + So.
Die Fahrt 6:30 von København nach Berlin ist auch im skandinavischen Fahrplan zu finden (immerhin^^).

Bei Eurolines Deutschland / Touring finde ich in den jeweiligen Fahrplanflyern für Österreich und Skandinavien tatsächlich beide Fahrten wieder (in den Feldern T180 bzw. BC160/BC260/BEX260) und erfahre, dass es sich zumindest bei einer der Verbindungen (Tagesfahrt zwischen Berlin und Wien) um einen höherwertigen "Business Class"-Bus zu handeln scheint.

Nun frage ich mich ja schon, warum mir diese Verbindung (Tagesfahrt Berlin - Wien) nicht auch auf der österreichischen Seite angezeigt wird?


Ein seltsameres Beispiel finde ich noch in Richtung Italien bei der wöchentlichen Linie T35 Bruxelles/Brussel - Luxembourg - Freiburg - Basel - Milano - Roma - Catania.
Hintergrund: Diese Linie wäre für mich sehr interessant um eine Tagesreise Freiburg - Brüssel (oder umgekehrt) zu unternehmen. Nur lässt sie sich bei Eurolines.de offensichtlich nur für Relationen Deutschland - Italien buchen.
Ich kann diesen Bus auch nur bei Eurolines Deutschland finden. Weder auf den Eurolines-Seiten von Belgien, noch auf jenen in Frankreich, Italien oder der Schweiz finde ich diese Fahrt.

Ich finde es schade, dass es bislang so schwierig ist, eine einheitliche europaweite Übersicht über das komplette Angebot der dem Eurolines-Verbund angeschlossenen Busunternehmen zu bekommen (Laufweg der Busse, Fahrscheinbuchung, unterschiedliche Angebote der einzelnen Eurolines-Länder...), auch wenn mir bewusst ist, dass die Mehrheit nur an Punkt-zu-Punkt-Verbindungen von A nach B interessiert ist.

Wie seht ihr das so? Cool
Zitieren
#2
Danke für die Zusammenstellung. Ich finde es beispielsweise auch merkwürdig das Eurolines das Buchen auf manchen Teilstrecken nicht zulässt.

Inkonsistenzen:
Bei einer Probebuchung von Deutschland nach Portugal vor einiger Zeit hatte ich die Abfahrts- und Ankunft, sowie Umstiegszeiten nur in etwa in den PDF-Fahrplan von Eurolines nachvollziehen können. Ich gehe davon aus das nur die Verbindungen aus dem Buchungssystem verbindlich sind.

Dagegen werden die Verbindungen bei der Bahn (HAFAS) sehr übersichtlich angezeigt. Ein Kollege aus Frankreich ruft lieber die Seiten der Bahn auf.

Bei Eurolines scheint es viel Potenzial bei der Übersichtlichkeit der Verbindungen zu geben.
Zitieren
#3
Hallo zusammen,

auch wenn der Eurolines Verband nicht zu meinen Favoriten zählt, muss ich dazu sagen, dass nicht nur Eurolines daran schuld ist sondern auch teilweiße die zuständige Regulierungsbehörden der jeweiligen EU Länder und da spielt dazu noch der Konkurrenzschütz eine Rolle. Jedes Eurolines Land hat die Kontingente aus eigenem Land für sich gesichert und erlaubt es nur in Ausnahmefällen anderen zu buchen, da dachinter eine beachtliche Provisionssumme steht.

In diesem Sinne
Zitieren