München-Köln und Berlin-München für € 1,- :)
#11
(09.10.2014, 10:39)Gast schrieb: Möglicherweise kommt mit Megabus auch eine aggressive Vermarktung nach Deutaschland wie in den USA.
TV Spots mit der Botschaft "München-Berlin jede Stunde non-stop in 6 Stunden für € 1,-" wären das Tagesgespräch in jeder Kantine, UNI-Mensa und auf jedem Schulhof... .

...und mit Sicherheit auch im Kindergarten, bei Zwillingen schon im im Mutterleib und und und.
Nein im Ernst, München-Berlin oder München-Köln sind ca. 580 km wenn Google Maps nicht lügt, d. h. mindestens 6h reine Fahrzeit. Schlagen wir also noch mindestens 30 min Zeit für Baustellen und Staus drauf, dann kriegen wir nach deinem Szenario, Busexperte, realistische 6.5+x h Non-Stop-Busfahrt in einer i. d. R. super eng bestuhlten Astromega-Blechbüchse von Megabus, in der man sich kaum bewegen kann, nicht einmal für 5 min aussteigen und etwas laufen kann... viel Spaß jedem der sich auf solche moderne Folter einstellen will und das dann geil findet, ich würde mich nicht mal umsonst auf so etwas einlassen. Ich finde schon die ohne weiteren Halt zwischen München und Zürich verkehrenden MFB-/IC-Busse am Rande dessen was noch vom Reisekomfort akzeptabel ist, und das sind i. d. R. <4h Fahrt.
Zitieren
#12
Es gibt zwischen München und Berlin ja bereits heute ziemlich schnelle Verbindungen. Flixbus fährt bis zu zweimal täglich ohne offiziellem Zwischenhalt in 6h40 und 6h50. Meinfernbus fährt ebenfalls bis zu zweimal täglich in 6h50 mit einem 20 Minuten Halt in Münchberg. Hier existiert das geforderte Angebot also bereits. Wenn man sich die Buchungszahlen anschaut scheint das Potential hier auch schon ziemlich ausgeschöpft zu sein. Hier wird man aktuell durch ein weiteres Angebot also kaum zusätzliche Fahrgäste gewinnen können.

Auf München - Köln fährt aktuell nur ADAC Postbus mit einer recht geringen Fahrzeit von 7h30. Ohne Halt in Nürnberg Flughafen und Montabaur wären wohl auch 7h10 drin.
Die Wettbewerber benötigen mit Fahrzeiten über 8 Stunden deutlich länger. Allerdings ist der Postbus aber auch vergleichsweise teuer. Hier gibt es also noch kein richtiges Angebot das sowohl schnell als auch sehr preiswert ist (jedenfalls im Vergleich zu München - Berlin). Hier sehe ich vor allem an den Hauptreisetagen noch Potential. Eine schnelle Verbindung an Frei- und Sonntagen nur mit Halt in Frankfurt und Abfahrt in München/Köln gegen 14 Uhr wäre wahrscheinlich recht gut gebucht. Ob es allerdings auch zur Nebenverkehrszeit genug Potential gibt einen Doppeldecker zu füllen würde ich aktuell auch eher anzweifeln.
Zitieren
#13
(09.10.2014, 13:15)Gast schrieb: Ich finde schon die ohne weiteren Halt zwischen München und Zürich verkehrenden MFB-/IC-Busse am Rande dessen was noch vom Reisekomfort akzeptabel ist, und das sind i. d. R. <4h Fahrt.

Ich finde die IC Busse die mit dem besten Service und Komfort.

(08.10.2014, 14:31)numi schrieb: Der Grund ist in diesem Falle ja klar. Die durchschnittliche Reiseweite im Fernbus beträgt 330 km (laut Destatis) [...] So ist das auch zwischen Köln und München. Auch auf dieser Strecke kommt man durch Agglomerationen die ebenfalls eine Einwohnerzahl in Millionenhöhe haben aber durch die Entfernung im Bereich von 300 km gibt es dort ein deutlich höheres Fahrgastpotential als auf der Gesamtstrecke. Die Aussage von "Gast 11:08 Uhr" ist daher falsch. An der Unterwegshalten wechseln deutlich mehr Fahrgäste und eine Fahrt ohne Zwischenhalte wäre gerade zur Anfangszeit der Fernbusse nur recht schlecht ausgelastet gewesen.

Bei den Berlin-München-Fahrten mit MFB war das anders. 50 von 70 Fahrgästen fuhren durch. Einige sogar noch weiter Richtung Konstanz/Zürich.
Zitieren
#14
War wohl wieder nur ne "Busexperten-Ente".
Zitieren
#15
(15.10.2014, 08:47)Fastrider schrieb: Bei den Berlin-München-Fahrten mit MFB war das anders. 50 von 70 Fahrgästen fuhren durch. Einige sogar noch weiter Richtung Konstanz/Zürich.

Was hier ja auch klar ist, da es nicht so große Städte auf der Strecke gibt. Da ist ja eigentlich nur Nürnberg (1,1 Mio) und Leipzig (0,7 Mio) dazwischen. Das ist natürlich kein Vergleich zu einer Linie München - Köln wo je nach Laufweg schon einmal Städte wie Frankfurt (1,9 Mio), Stuttgart (1,8) und Mannheim (1,3 Mio) auf dem Weg liegen. (Anwohnerangaben jeweils die Agglomeration).

Das ist auch der Grund, weshalb es zwischen München und Berlin bereits die schnelleren Busse mit wenigen oder sogar keinen planmäßigen Zwischenhalten gibt. Mit München - Köln ist das aber kaum vergleichbar.
Zitieren
#16
das angesprochene Problem mit dem Sitzabstand bei Megabus ist keins. Die Busse ab Koeln nach London sind auch voll und mit Ryanair kann man auch 6 Stunden fliegen, ist auch immer ausgebucht und noch enger als Megabus. Mag sein, dass das ein paar Leuten hier im Forum zu lang und zu eng ist, aber viele Fahrgaeste sind auch kleiner und wollen nur billig. Nachts ist Koeln Muenchen in 6h15 bequem mit Bus zu schaffen, bin ich schon gefahren... und Megabus faehrt ja auch nachts. Bei einer Tagesabfahrt um 9 Uhr umgeht man auch weitgehend tagsueber alle Staurisiken.
Zitieren
#17
(22.10.2014, 14:11)Gast schrieb: das angesprochene Problem mit dem Sitzabstand bei Megabus ist keins.
Stimmt, es ist keins. Für Dich nicht, weil man sich vermutlich und vergeblich den Mund fusselig reden könnte, um Dich vom Gegenteil zu überzeugen. Und für mich nicht, weil ich bei denen nicht einsteigen werde. Alles unter 4-Sterne-Sitzabstand ist auf längeren Strecken zumindest für mich inaktzeptabel.

(22.10.2014, 14:11)Gast schrieb: Die Busse ab Koeln nach London sind auch voll...
Ab Köln braucht man so 12 - 13 Std. - ok, inkl. Fähre - das sollte auch den Kleinsten auf Dauer unangenehm werden.

(22.10.2014, 14:11)Gast schrieb: ...aber viele Fahrgaeste sind auch kleiner und wollen nur billig.
Das sind dann bestimmt auch Fernbusmädels. Cool
Zitieren
#18
In Finnland, Polen, Frankreich, Spanien, Holland und Belgien sind die Stagecoachbusse voll trotz geringem Sitzabstand. Warum sollten sie dann ausgerechnet im Geiz ist Geil Land nicht voll werden.

Noch dazu wenn sie die schnellsten Fahrzeiten bieten.

Wer 6 Stunden bei Ryanair drinsitzt und 20 Euro gezahlt hat setzt sich auch 6 Stunden bei Megabus rein und zahlt 1 Euro.

Die Dauerschreiber hier im Forum sind nicht die typischen Durchschnittspassagiere und die sind im Schnitt auch nicht mehr als 1,70.

(23.10.2014, 13:58)Gast schrieb: Die Dauerschreiber hier im Forum sind nicht die typischen Durchschnittspassagiere
Hmmm...

Willkommen im Glashaus?
Zitieren
#19
Es gibt bei FlixBus je Richtung einen 6:40 Bus auf Berlin München
an manchen Tagen sogar in doppelführung oder eine früh Verbindung!

Auf Köln Berlin gibt es teils 2mal täglich eine7 Stundne fahrt

(28.10.2014, 07:57)Gast schrieb: Es gibt bei FlixBus je Richtung einen 6:40 Bus auf Berlin München
an manchen Tagen sogar in doppelführung oder eine früh Verbindung!

Auf Köln Berlin gibt es teils 2mal täglich eine7 Stundne fahrt

es gibt suchportale, fahrplanwebites und sogar einen internetauftritt von flixbus, wo man all das finden kann.

wozu also dieser dauerlautsprecher? laufen die aktionen bei flixbus so schlecht obwohl man zwei busse auf dem kurs einsetzt?
Zitieren
#20
Endlich ist es soweit, einer der weltweit grössten Fernbusanbieter, Stagecouch-Souter startet noch im Dezember mit der Marke Megabus in Deutschland:
Von Frankfurt aus verkehren voraussichtlich im Stundentakt oder 2-Stundentakt direkte Schnellbusse ohne Zwischenhalt und Pause nach Stuttgart, Köln und München. Die Busse werden dabei oft mindestens eine halbe Stunde schneller sein als die aktuellen Fernbusse und auch von den Fahrzeiten her konkurriert man mit den ICEs der DB und ist teilweise kaum noch langsamer als die Bahn. Von Stadt zu Stadt soll es in gut 2 Stunden gehen. Wie beim Postbus auch werden eigene Busse eingesetzt, aber bei Megabus auch ohne Subunternehmer.
Die aktuell schon guten Preise der aktuellen Fernbusse von oft nur € 7,- werden nochmals unterboten mit Tickets ab € 1,-.
Ein bundesweites Netz auch mit Linien nach Hamburg und Berlin ist in Planung. Damit gibt es jetzt zukünftig einen weiteren Fernbus-Grossanbieter in Deutschland hinter MFB, Flix und Postbus und es ist damit zu rechnen, dass Megabus im Laufe des Jahres 2015 Berlinlinienbus und Deinbus überholt und 2015 die Nr. 4 in Deutschland ist.
Zitieren