Neuer BLB-Fahrplan ist draussen
#1
Auf der BLB-Homepage findet man den Winterfahrplan zum download.

Was mir aufgefallen ist: Dresden verliert bis auf die Linie nach Berlin alle nationalen Verbindungen, der Abschnitt Hannover - NRW wird eingestellt.
Zitieren
#2
...das sieht nicht gut aus, auch berlin-kassel-frankfurt verschwindet (wie ich im fernbusforum gelesen habe ein linie die es auch 1956 schon gab), da bleiben ja fast nur noch die touritischen ziele uebrig.
Zitieren
#3
das war so von Experten schon vor einem Jahr gesehen worden... generell zu teuer, zu altmodisch, keine neuen eigenen Ideen, viel zu langsame Fahrzeiten, zu viel Personal und der Gepaeckeuro. Dann darf man sich nicht wundern wenn keine neuen Fahrgaeste kommen und die alten nach und nach wechseln.
Zitieren
#4
Mag sein, dass dies von Experten vor einem Jahr so gesehen worden ist.

Bei genauer Betrachtung fallen Verbindungen weg, die nur an einzelnen Tagen unterwegs waren und zumindest was die Linien Dresden - Chemnitz - Hof angeht in ihrer Verlängerung schon immer mit den Linien aus Berlin verknüpft waren. Darüber hinaus, mit Ausnahme von München, Ziele angesteuert haben, die so keine Wettbewerber oder nur auf Teilabschnitten im Angebot hat.

Bei den Linien ins Frankenland und Fichtelgebirge macht sich die inzwischen wegfallende, ältere Kundschaft bemerkbar. Also all die Kunden die seit Jahrzehnten mit BLB/BEX/Serverin&Kühn aus Westberlin nach Wetsdeutschland gefahren sind.

Diese Entwicklung hat bereits vor der Liberalisierung des Marktes zu einer Reihe von Linieneinstellungen geführt ("Bäder-Express", "Heide-Express", "Westliche Bäder"...).

Den Fernverkehr ins Rottaler Bäderdreieck stellen auch DB Fernverkehr (Hamburg - Pfarrkirchen) und DB IC Bus (Nürnberg - Bad Füssing) ein.

Da scheint es nicht nur um den Preis, sondern auch um die Nachfrage zu gehen.

Interessant dürfte für BLB die Frage werden, ob man Berlin - Dresden, Berlin - Hamburg, Berlin - Hannover und die modifizierte Linie Berlin - Frankfurt/M erhalten kann.

Bis zum Start des Sommerfahrplans im April 2015 werden wird wieder ein bißchen schlauer sein.
Zitieren
#5
(22.10.2014, 14:21)Gast schrieb: das war so von Experten schon vor einem Jahr gesehen worden...
... viel zu langsame Fahrzeiten...

Es mag so manchen Grund geben, aber vergleiche bitte mal Fahrplantabellen miteinander. Seit Monaten wird die Fahrzeit bei vielen Fahrten, quer durch alle Anbieter hochgesetzt, weil sie zu ambitioniert geplant waren.
Zitieren
#6
Vergleich mal Goettingen Berlin Flix und BLB, das meine ich mit zu langsamen Fahrzeiten. und Flix schafft das in 3h 45.

Die Urlaubslinien hatten immer viel zu hohe Preise, nicht fernbusgerecht.

Wenn die nicht schnellstens eine komplette Neuausrichtung hinkriegen, auch ohne Gepaeckeuro z.b. gehen mittelfristig auch die anderen Linien rund um Berlin baden, spetestens wenn Megabus dort alle 30min eines Tages faehrt z.b. nach Hamburg.
Zitieren
#7
(23.10.2014, 14:41)Gast schrieb: Vergleich mal Goettingen Berlin Flix und BLB, das meine ich mit zu langsamen Fahrzeiten. und Flix schafft das in 3h 45.

nya, wenn man so einseitig vergleicht, koennen auch nur einseitige erkenntnisse herauskommen. du haettest auch eine mfb-fahrt von goettingen ueber bad harzburg nach berlin als vergleich nehmen koennen. dass der blb-bus zwischen goettingen und berlin mehr zwischenhalte hat als der flixbus ist dir aber nicht entgangen, dies verlaengert die fahrzeit und nicht die geschwindigkeit des busses.
Zitieren
#8
(23.10.2014, 14:41)Gast schrieb: Vergleich mal Goettingen Berlin Flix und BLB, das meine ich mit zu langsamen Fahrzeiten. und Flix schafft das in 3h 45.

Die Urlaubslinien hatten immer viel zu hohe Preise, nicht fernbusgerecht.

Wenn die nicht schnellstens eine komplette Neuausrichtung hinkriegen, auch ohne Gepaeckeuro z.b. gehen mittelfristig auch die anderen Linien rund um Berlin baden, spetestens wenn Megabus dort alle 30min eines Tages faehrt z.b. nach Hamburg.

Ich glaube nicht, dass Megabus jemals innerdeutsche Verbindungen anbieten wird, denn die sind daran gar nicht interessiert, ich halte den Einstieg von Megabus auf innerdeutschen Verbindungen für ausgeschlossen, wird wohl ne "Busexperten-Ente" gewesen sein
Zitieren
#9
Das mit den langen Fahrzeiten ist ein BLB Grundproblem. Das war auch nach NRW so. Die paar Omis haben das geschluckt, die junge Fernbusklientel von heute wills schnell und billig, beides kann BLB nicht bieten.

Alle in der Branche rechnen mit Megabus, ausser Herthafan.

Wenn MFB und Flix mal mehr an die Flughafenkunden aus Dresden von SXF rangehen, hat es sich auch mit der BLB Dresden Linie erledigt. 80% der Leute sind Flieger aus Dresden, normale Pendler bevorzugen die moderneren und billigeren Busse von MFB und Fliz, vor allem die Busse von RVD sind schon ziemlich alt. Und die Hannoverlinie wird sterben sobald Flix und MFB dort mehr Busse hinfahren lassen, aktuell sind es nur wenige Sitze in den Bussen nach NRW. Und wenn Megabus in 2,3 Jahren vielleicht Hamburg Berlin alle 30min faehrt sehe ich auch das Ende der BLB Hamburg Linie gekommen. Die fahren Breslau Krakau alle 30, Oxford London alle 10, also ist auch HH B alle 30 realistisch.
Zitieren