NIE wieder werde ich mit dem Flixbus fahren !!!!!!!!!!!!
#1
Es ist einfach unfassbar , was mir eben passiert ist. Zum aller ersten mal wollte ich in Deutschland den Bus als Verkehsmittel nutzen um von Kassel nach Berlin zu gelangen. Zuerst war alles in Ordnung, der Bus kam mit 20 min Verspätung an und ist dann zügig weitergefahren. Eine halbe Stunde später ist der Bus leider zum stehen gelangt und gerade so in Göttingen an einer Haltestelle zum stehen gekommen. Nun ja, das kann ja mal passieren, dass der Bus eine Panne hat. Da habe wir , ich und die 40 Mitreisenden, nicht viel bei gedacht. Wir sind ausgestiegen und haben auf die Anweisungen vom freundlichen Busfahrer gewartet. Nach 30 Minuten kam dann die Durchsage , dass wir nicht weiter fahren können. Da habe ich gedacht, dass ein ersatzbus kommt und uns die noch 350km zu unserem Ziel fährt. Pustekuchen !!!!!!!!!!!!!!! Die Ansage von der Zentrale war wie folgt : leider haben wir keinen Ersatzbus, daher bitten Sie uns, die Weiterfahrt selber zu gestalten. Tja, nur dumm, dass es schon 17:30 Uhr war und aus Göttingen kein anderes Busunternehmen mehr gefahren ist. Die einzige Möglichkeit war es , mit dem ICE für 80€ nach Berlin zu gelangen. Diese erstattet das Flixbusunternehmen jedoch nicht !!!!!!! daraufhin habe ich persönlich an der Hotline ( 0,42€ die Minute aus dem Handynetz zu erreichen ) angerufen. Dieser Herr wollte sich den Ausfall bei der Zentrale bestätigen lassen und mich zurück rufen. Auf den Rückruf Warte ich noch immer !!! In diesem Bus saßen Familien mit Kleinkindern und Personen mit viel Gepäck. Alle mussten sich jetzt ein Ticket für 80€ besorgen. Ich wurde dann von meinen Eltern abgeholt, weil ich keine 80€ zahlen wollte, die nicht erstattet werden. Ich finde es eine absolute Dreistigkeit von diesem Unternehmen , die Personen einfach irgendwo alleine stehen zulassen. Ich rate euch allen , NIEMALS mit dem Flixbus zu fahren. Absolute abzocke !!!!!!!!!!!!!

Das ist in der Tat ein Problem, dass es oft noch nicht vernuenftig geregelt ist, wie schnell Ersatzbusse zum Einsatz kommen koennen bei techn. Defekten. Das betrifft vor allem Flixbus, aber auch bei MFB habe ich es schon erlebt, dass mit Ersatzbus es erst ca. 3 Stunden spaeter losging. Problem ist grundsaetzlich, dass die meisten Unternehmer nur 1 oder 2 Linien fahren und A nicht fuer B einspringen kann. Gerade jetzt bei der inzwischen erreichten Netzdichte sollten sich zumindest MFB und Flixbus ernsthaft Konzepte ueberlegen, wie dauerhaft Ersatzbusse an zentralen Punkten zum sofortigen Einsatz bereit stehen. Die Kosten dafuer kann man an anderer Stelle irgendwo einsparen, mit 5 bis 7 Bussen an strategisch wichtigen Punkten, z.B. Hannover, Berlin, Nuernberg, Frankfurt, Essen und Karlsruhe hat man dann jederzeit schnell einen Ersatzbus vor Ort. Im aktuellen Fall haette sofort der Hannoverersatzbus losfahren koennen, die Verspatung fuer die Fahrgaeste waere dann unter 2 Stunden geblieben. Diese Ersatzbusse koennen auch ruhig aelter sein, sie kommen ja nur sehr selten zum Einsatz. Und der Ersatzfahrer muss den Bus ja nur anliefern, dass kann notfalls sogar der Unternehmer mal selber machen. Vorgaenge wie der geschilderte sind jedenfalls nicht tragbar.
Zitieren
#2
Mit IC wäre es auch noch gegangen.
Zitieren
#3
Und auch den IC hätte Flix, wie man mittlerweile aus Erfahrung weiß, vermutlich nicht übernommen.
Zitieren
#4
Höchte Zeit, dass der Gesetzgeber den Fernbusfahrtgästen die gleichen Fahrgastrechte gönnt, wie den Bahnfahrgästen.
Zitieren
#5
BIn ebenfalls enttäuscht worden. Die FLIX-Bus-Gesellschaft ist nicht nur schlecht organisiert, das sind Betrüger:
Ich habe über die FLIX-BUS-Internetseite 2 Tickets für eine Busreise von Mainz nach Düsseldorf und eine Rückreise gekauft. Wie auf den Tickets klar zu lesen, war die Busabfahrt für den 31.10.2014 um 10:00 vom Kaiser-Wilhelm-Ring 14 geplant. Von 9:00 bis 11:30 Uhr kam kein Bus, ca. 10 Personen warteten vergeblich. Nach einem Anruf in der Zentrale wurde uns ausdrücklich versichert, dass gemäß GPS-Technik ein Ersatzbus um 10:48 nach Düsseldorf abgefahren sei.
Wenn ein Ersatzbus tatsächlich um 10:48 abgefahren ist, warum wurden wir nicht über bei der Buchung angegebe Handy-Nummer oder email-Adresse benachrichtigt? Warum war der Bus nicht eindeutig kenntlich gemacht?

Der Betrag ist mir nicht erstattet worden. Begründung: Nachdem der Bus pünktlich abgefahren ist, müssen wir Ihre Erstattungsanforderung ablehnen.
Zitieren
#6
Vielleicht zukünftig einfach besser auf die Busse achten? Es stand garantiert mindestens ein großes Schild in der Windschutzscheibe. Ich sehe da keinen Betrug.

zuerst meckern die Leute,scheiß Flixbus,nie wird ein Ersatzbus organisiert,dann passiert es mal kurzfristig,ist es auch wieder nicht Recht. Tolle Vollkaskomentalität Smile
Zitieren
#7
Ich sehe da nicht im geringsten einen Betrug, auch keine Täuschung. Wieso soll FlixBus dafür aufkommen, wenn die Leute ihren Bus nicht finden?
Zitieren
#8
Haben die beiden Gäste von 10:47 Uhr und 14:07 überhaupt richtig gelesen??? Nach Angaben des Gastes von 1:41 Uhr ist in der besagten Zeit überhaupt kein Bus dort abgefahren und das grenzt für mich dann schon an Betrug und hat überhaupt nix mehr mit Vollkaskomentalität zu tun, denn ich habe einen gültigen Beförderungsvertrag abgeschlossen.
Zitieren
#9
das ist doch die Standardaussage. Warscheinlich hat er den Bus einfach nur nicht gesehn, weil er zu sehr auf nen Flixbus fixiert war. Alle Busse werden mit GPS getrackt,da kann man sowas leicht beweisen. Warum hätte FlixBus es nötig sich ein paar Euro zu betrügen?
Zitieren
#10
Wenn der Gast von 01:41 h dort wirklich noch mit ca. 10 weiteren Personen auf den Bus gewartet hat, dann müssten die alle zu "blöd" gewesen sein, den Ersatzbus zu erkennen, so denn einer da gewesen sein sollte. Zudem frage ich mich, ob ein Ersatzbus überhaupt über die notwendige GPS-Technik verfügt, um mit der Flix-Zentrale verbunden zu sein.
Zitieren