Vermutlich MFB von Polizei gestoppt
#1
Hallo,

nach folgendem Zeitungslink http://www.teckbote.de/newsticker_artike...84956.html könnte es ein Bus der Linie 094 von MFB gewesen sein, die Zeit würde passen, der Ort auch.

Sollte es wirklich ein Bus von MFB gewesen sein, dann ist das aus meiner Sicht ein schwerer Imageschaden für MFB. Es geht dabei einmal um die Sicherheit der Reisenden, was passiert wohl, wenn die Glassplitter bei einer scharfen Bremsung durch den Bus fliegen? Dann natürlich um die Lenkzeitverstöße. Leider gelten lenkzeitverstöße ja nicht als Verstoß gegen die StVO, daher gibt es dafür auch keine Punkte in Flensburg, denn das würde sowohl Fahrer als auch Unternehmen erheblich abschrecken. Das Busgeld azhlt der Chef ok, aber wenn der Fahrer mal sagen wir 4 Punkte nach dem neuen Punktesystem zusammen hat, hat er ein erhebliches Problem und sein Cehf auch.

sollen flix bus und mein fernbus ihre busfirmen ordentlich bezahlen, dann gibt es auch den einen oder anderen bericht hier und anderswo nicht zu lesen.

so einfach ist das.
Zitieren
#2
Ich finde Lenkzeitverstöße viel schlimmer als die kaputte Scheibe, die die Fahrgäste das nicht so klar erkennen können. Zwingt Meinfernbus die Busunternehmen dazu, Lenkzeitverstöse zu begehen? Das Unternehmen muss ja shcon sehr verzeifelt sein.

Warum sind lenkzeitverstöse kein Verdtoß gegen die StVO? gegen was dann?
Zitieren
#3
Wozu machst du einen neuen Thread auf?

Schau lieber hier nach:
https://www.busliniensuche.de/forum/t-zm...em-verkehr

Weil die StVO nur Verkehrsgefährdende Verstöße ahndet, die Überschreitung der Lenk- und Ruhezeiten stellt aber einen Verstoß gegen das Arbeitszeitgesetz und die StVO dar.
Zitieren