Verspätung + schlechter Service
#1
Der Bus hatte 1.5 Stunden Verspätung. Da ich rechtzeitig vor Ort sein musste, nahm ich die Bahn. Das Busticket wurde auf Nachfrage weder erstattet, noch wurde der Code wieder freigegeben. Geld kassiert ohne Leistung erbracht zu haben: Ein Geschäftsmodell = mieser Service Big Grin
Zitieren
#2
Was willst Du denn, dass Verspätungen im Fernbusverkehr vorkommen können, liegt ja wohl auf der Hand. 90 Minuten liegt weit unter der Entschädigungsgrenze, welche 120 Minuten beträgt. Wenn Du pünktlich da sein willst, musst du die Bahn nehmen oder 1 Busverbindung früher! ! !
Zitieren
#3
Die Regelung ist da ziemlich klar. Im Ggs. zu Bahn, die sich an sehr komplexe Fahrgastrechte halten muss, d.h. kostenloses Upgrade ab 20 Minuten Ankunftsverspätung, Aufhebung der Zugbindung, 25% ab einer Stunde, Taxi bei Ankunft nach Mitternacht und mindestens einer Stunde Verspätung etc. ist der Service beim Fernbus doch schlecht. Ist aber auch überall gut einlesbar. Ab 120 Minuten Abfahrtsverspätung hat man gewisse Rechte, darunter einfach nix. So ist es. Wer mehr Leistung will, muss eben mehr bezahlen und die Bahn nehmen. Ob sich mittelfristig Premiumanbieter im Busverkehr etablieren werden, die freiwillig mehr Service bieten, bezweifle ich.
Zitieren