Wahnsinn ! Ab Alexanderplatz nach Hamburg, Dresden und Leipzig !
#31
Eine kleine Gegendarstellung:

Ein Busfahrer bekommt vielleicht 1.800 brutto im Monat, aber der Unternehmer zahlt ja nicht nur 1.800, sondern auch den Arbeitgeberanteil der Sozialversicherungen. Ein Fahrer würde also ca. 2.200€ im Monat kosten.

Aber EIN Fahrer reicht nicht. EIN Fahrer hat 6 Wochen Urlaub, darf im Schnitt nicht mehr als 40 Stunden pro Woche arbeiten und das im Schnitt an 5 Tagen die Woche. EIN Fahrer fällt 2 Wochen wegen Krankheit und eine Woche wegen Fortbildung u.ä.us. Summasummarum braucht ein Fernbusunternehmer pro Bus 3 - 3,5 Fahrer.

Pro Bus käme man bei diesem "Grundgehalt" auf 6.600-7.700 €/Monat oder

rund 80-90.000 € pro Jahr
Zitieren
#32
(27.05.2014, 10:01)Gast schrieb: Ich kann die umstrittenen Aussagen des Gastes von gestern nur bestätigen. Du zahlst offenbar generell zu viel und kalkulierst viel zu hoch...

Wenn ich das mal in Verbindung setze mit....

(27.05.2014, 10:01)Gast schrieb: ...Stagecoach z.B. zahlt für einen Astromega TX 27 unter € 250.000,- (allerdings müssen sie dafür mindestens 50 Busse pro Jahr abnehmen - was für Stagecoach aber kein Problem ist), aber jetzt melden sich sicher wieder die gleichen Besserwisser und zweifeln das auch wieder an ? Wenn Du für einen in der Türkei produzierten Bus (und das sind die allermeisten) mehr als € 200.000,- zahlst - selber Schuld.

...dann habe ich irgendwie die Vermutung, dass der Gast von gestern mit dem von heute identisch ist, denn von Stagecoach schreibt hier in der Form eigentlich nur einer.

Und da der Starliner demnächst auch in der Türkei gefertigt wird, geh ich die Tage mal zum Neoman-Verkäufer meines Vertrauens und sag ihm, dass ich den gern für 200.000 € hätte. Cool

Zum Rest sag ich einfach nix, weil mir dafür meine Zeit dann doch grad zu schade ist.
Zitieren
#33
Die Alex-Busse sind übrigens in den ersten Tagen sehr schlecht gebucht, oft gibt es noch mehr als 40 freie Plätze pro 48er Bus. Die Preise wurden daher jetzt von € 15,- und € 17,- auf € 14,- (zu spät) gesenkt - nützt für dieses Wochenende natürlich nichts mehr und ist auch zu teuer für spontane Spass-Fahrten mit Freund/in - wer nach HH, Berlin oder Dresden wollte hat normalerweise längst anders gebucht. Erstaunlich ist, dass man versucht, ab Dienstag wieder € 15,- zu nehmen und ab Freitag sogar € 17,- bis € 19,- obwohl die Busse noch fast komplett leer sind ! Bei Flixbus gibt es täglich noch diverse Busse für € 8,-, € 11,- und € 13,- - auch an den Feiertagswochenenden, insofern ist man hier bei Meinfernbus aber sehr optimistisch und pokert sehr hoch. Schon jetzt am Sonntag 1.6. fährt Flixbus mit 19 (!) Bussen nach Hamburg, bei MFB gibt es dagegen noch reichlich freie Plätze in den 8 Bussen ab ZOB (obwohl da auch noch ein Teil Kieler drinsitzen !) und die Alex-Busse sind noch fast ganz leer, z.T. 35, 38, 48 (!) freie Plätze... .
Der Alexanderplatz ist sicher ein Super-Haltepunkt für Fernbusse, aber ich glaube nicht, dass die meisten Fahrgäste dafür bereit sind, auch einen höheren Ticketpreis zu zahlen als zum ZOB oder zum Südkreuz. Wer nicht direkt am Alex wohnt muß so oder noch einen Einzelfahrschein lösen (oder die Studis haben sowieso Freifahrt mit Semesterticket) und der Zeitvorteil relativiert sich durch die längere Fahrzeit zum Alex wieder.
Generell fällt auch hier wieder ein sehr strenges Pricing bei MFB auf. Oft wird vor allem seit März eher das Risiko in Kauf genommen, mit fast leeren Bussen zu fahren (war auch schon desöfteren am ZOB zu sehen in den letzen Wochen auf verschiedenen Routen, z.B. am Sonntag aus München z.T. nur 15 Fahrgäste) anstatt die Preise rechtzeitig etwas zu senken um die Busse auf jeden Fall voll zu haben. Profiteur ist vor allem Flixbus, die mit den unzähligen Zusatzbussen immer mehr Kunden einsammeln, speziell auf der Strecke Hamburg-Berlin. Wenn die Preise 1, 2, 3 Tage vor Abfahrt dann noch gesenkt werden weil man vorher zu hoch gepokert hat, verunsichert das erst Recht die Fahrgäste. Niemand möchte ja langfristig zum höheren Preis buchen und dann neben billigen Last-Minute-Fahrgästen sitzen die weniger gezahlt haben.
[/quote]

Warum kann man nichts gegen ihn tun? Schreibt nicht nur immer dasselbe, jede Menge Vermutungen und verbreitet Unwissen, vieles stimmt einfach nicht. KEIN Bus von MFB aus München hatte nur 15 Fahrgäste- woher nimmst Du "Experte" das? Um 17.45 Uhr fuhren auch nicht 3 Flixbusse nach HH, sondern nur zwei- Erklärung? Bist Du länger am ZOB als Leute die dort arbeiten? Dann komm doch mal vorbei bei uns in der Leitstelle. Gesehen haben wir Dich schon...
Zitieren
#34
Heute morgen um 7 wurde dann noch in letzter Sekunde ein neuer Haltestellenmast eingepflastert zwischen den Hausnummern 3 und 5 mit Fahrplantafeln von MFB.

Neuer Buspartner ist Lampe-Reisen aus Itzehoe mit Mercedes Tourismo RHD 16 und Satra-Eberhardt mit VDL Futura 2 FHD 129 - Bussen.
Die Beschriftungen außen sind 12 x Berlin-Hamburg ab 15,- und 5 x Hamburg-Dresden ab 21,-. Statt der Hotline der hinteren Fenster steht dort jetzt Werbung für den neuen Halt am Alexanderplatz.

Zu den Premierenfahrten war ein Promozelt aufgebaut mit mehreren MFB-Mitarbeitern und grünem Teppich, der RBB war auch vor Ort.

Damit gibt es zwei Busunternehmer aus Itzehoe die im Fernbusverkehr tätig sind (Rathje für Flix und Lampe für MFB), wenn die Haltestelle in Itzehoe irgendwann genehmigt wird, ist damit zu rechnen, dass dann einzelne Fahrten über Hamburg hinaus bis Itzehoe verlängert werden.

So schön wie ein Halt direkt am Alex ist, es fragt sich in der Tat, ob das preislich so funktioniert. BLB fährt 4 min entfernt für € 9,- (zumindest die ersten ca. 8-10 Tickets) und Berlin-Shuttle 400m entfernt in immerhin 45 min weniger Fahrzeit... .
Zitieren
#35
(28.05.2014, 10:23)Gast schrieb: Heute morgen um 7 wurde dann noch in letzter Sekunde ein neuer Haltestellenmast eingepflastert zwischen den Hausnummern 3 und 5 mit Fahrplantafeln von MFB.

Neuer Buspartner ist Lampe-Reisen aus Itzehoe mit Mercedes Tourismo RHD 16 und Satra-Eberhardt mit VDL Futura 2 FHD 129 - Bussen.
Die Beschriftungen außen sind 12 x Berlin-Hamburg ab 15,- und 5 x Hamburg-Dresden ab 21,-. Statt der Hotline der hinteren Fenster steht dort jetzt Werbung für den neuen Halt am Alexanderplatz.

Zu den Premierenfahrten war ein Promozelt aufgebaut mit mehreren MFB-Mitarbeitern und grünem Teppich, der RBB war auch vor Ort.

Ich glaube manche Leute haben einfach zu viel Zeit oder ist in Berlin sonst nix los?
Zitieren
#36
Damit gibt es zwei Busunternehmer aus Itzehoe die im Fernbusverkehr tätig sind (Rathje für Flix und Lampe für MFB), wenn die Haltestelle in Itzehoe irgendwann genehmigt wird, ist damit zu rechnen, dass dann einzelne Fahrten über Hamburg hinaus bis Itzehoe verlängert werden.

Das ist sehr interessant, beide Firmen haben eins und dieselben Geschäftführer oder Inhaber. Gemeinsame Betriebshof haben sie auch.
Zitieren
#37
Das ist dann wirklich interessant... . Ich kannte bisher nur die Webseite von Rathje, der einzige fernbustaugliche Bus dort ist der mit dem Kennzeichen 333 - allerdings stimmen die Fuhrparkseiten von Busunternehmern oft auch nicht mit den tatsächlichen Bussen überein. Der lief erst auf der Deinbus HH-Wolfsburg-Linie und ist jetzt seit vielen Wochen als Zusatzbus für Flixbus unterwegs in dunkelblauer neutraler Beklebung. Auf der Rathje-Webseite ist dieser Bus zu sehen auf dem Foto unter Fuhrpark.

Der Bus von Lampe Reisen ist ein ganz neuer Euro 6 Tourismo - also jedenfalls nicht dasselbe Fahrzeug. Vielleicht möchten die jetzt beide Dachmarken ausprobieren und gucken wo mehr Geld bei rausspringt ? Das ist ja für Außenstehende schwer einzuschätzen - MFB hat meist höhere Fahrpreise, bei Flix sind dagegen speziell in den letzten Monaten viele Busse besser besetzt als bei MFB und die aktuellen genauen Vertragsbedingugen im Detail kennen wir auch nicht.

Beide Webseiten sehen jetzt auch sehr ähnlich aus... . Es steht aber da was von "vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Partnerunternehmen Rathje-Reisen" auf der Lampe-Webseite... . Vielleicht ist aber Rathje bei Flix auch wieder raus ? Letztes WE war der Bus nicht zu sehen. Die waren bislang ja kein fester Buspartner sondern fuhren nur mit diesem gecharterten Zusatzbus mit.
Zitieren
#38
Beide Webseiten sehen jetzt auch sehr ähnlich aus... . Es steht aber da was von "vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Partnerunternehmen Rathje-Reisen" auf der Lampe-Webseite... .

Schau mal auf beiden Seiten im Impressum, achtet auf den Geschäftsführer Smile
Zitieren
#39
(28.05.2014, 14:58)Gast schrieb: Vielleicht ist aber Rathje bei Flix auch wieder raus ? Letztes WE war der Bus nicht zu sehen. Die waren bislang ja kein fester Buspartner sondern fuhren nur mit diesem gecharterten Zusatzbus mit.

Hast Du Dir mal die Frage gestellt, ob nicht der eine oder andere vermeintliche Buspartner, der die Zusatzfahrten fährt gar kein Buspartner ist, sondern im Auftrag eines Buspartners die zusätzlichen Leistungen fährt.

Wir befinden uns ja im Transportgewerbe und es ist sowohl im Güter- als auch im Personenverkehr nicht unüblich dass der eigentliche Auftragnehmer einen Teil seiner Leistungen selbst weitergibt.

Du hast hier in den vergangenen Wochen eine Reihe von Unternehmen erwähnt, die für FlixBus zwischen Berlin und Hamburg und Dresden gefahren sind. Meist mit neutralen Bussen und nicht immer in wiederkehrenden Zeitlagen und Umläufen. Nicht auszuschließen, dass einige dieser Unternehmen nur die Lastspitze abfangen, aber nicht als Buspartner im eigentlichen Sinne dabei sind.
Zitieren
#40
Mhmm - vielleicht hat da ein Unternehmen das andere gerade übernommen ?

Eigentlich unwahrscheinlich, dass ein Unternehmen gleichzeitig für zwei verschiedene konkurrierende Dachmarken fährt... .
Wie gesagt, vielleicht bekam Rathje das bessere Angebot von MFB und hat dann jetzt das Zusatzbus-Fahren für Flixbus eingestellt und fährt nur noch für MFB ?
Zitieren