WARNUNG vor ORANGEWAYS
#1
Orangeways hat offenbar für das Pfingstwochenende Tickets verkauft für die Linie Berlin-Budapest und die Fahrten sind offenbar ausgefallen. Jedenfalls waren am ZOB diverse Fahrgäste anzutreffen, die vergeblich auf den üblichen 17 Uhr Bus nach Budapest gewartet hatten und wie aufgescheuchte Hühner durch den ganzen ZOB rannten um vergeblich nach dem Bus zu suchen. Bis ca. 21 Uhr und auch einen Tag später war nichts von Orangeways im ZOB zu sehen - obwohl der Bus angezeigt war. Selten sitzen ja mehr als 4, 5, 6 Personen im Bus - vielleicht hat man die Busse einfach ausfallen lassen.

Desweiteren gab es letzte Woche auch Fahrten mit über 4 Stunden Verspätung obwohl alle anderen Busse aus Richtung Prag pünktlich waren.

Die eingesetzten Busse sind sehr alt und innen und außen stark verschmutzt und haben weder etwas mit dem Bus auf dem Foto auf der Webseite noch etwas mit der gepflegten Hostess dort zu tun. Also wer trotzdem unbedingt mit Orangeways nach Budapest fahren möchte, sollte am besten erst am Abfahrtstag nachgucken, ob der Bus (meist ein sehr alter kleiner weißer Travego mit ungarischem Kennzeichen) wirklich auf dem Parkplatz im ZOB steht (der kommt nämlich normalerweise morgens an und steht dann dort den ganzen Tag rum). Falls ja, kann man dann immer noch ein Ticket kaufen, notfalls im ZOB-Reisebüro oder bei den Fahrern.
Zitieren
#2
Ich würde denen sogar zutrauen, dass der Bus kaputt war und kein Ersatzbus aufzutreiben war.

Bei fernbus-bewertung gab es einen Bericht, wo ein Bus eine Panne hatte und die Fahrgäste 8 Stunden festsassen, weil der Chef nicht erlaubte, einen Pannendienst zu rufen und auch kein Ersatzbus aufzutreiben war.
Zitieren
#3
Wenn nur ca. 5 Personen gebucht haben für € 28,- ist es sicher billiger den Bus ganz ausfallen zu lassen als einen teuren Ersatzbus zu chartern. Es war ja auch am Pfingstwochenende Samstags - da sind Ersatzbusse von jetzt auf sofort wohl auch nicht überall so schnell aufzutreiben.
Zitieren
#4
Wie sieht es im Falle internationaler Fernbusbeförderung mit Fahrgastrechten aus und habe ich überhaupt welche??? Ich plane im September eine Reise mit OrangeWays von Frankfurt/Main zum Balaton. Da der busexperte ja fast immer am ZOB anzutreffen ist, kann er mir sicher mehr sagen zum Preisgefüge und Entschädigungen von OrangeWays, vielleicht hat er auch schon ein Reisebüro gesehen, was diese Tickets verkauft. Wenn ja, bitte ich Dich busexperte und natürlich andere Forenmitglieder, die Erfahrungen mit denen haben auch in einer privaten Nachricht zu berichten. Vielen Dank Andy
Zitieren
#5
Busexperte fährt - wenn überhaupt - nur mit modernen sauberen Bussen und sicher nicht Orangeways und auch nur tagsüber. Tickets gibt es auf der Webseite.
Zitieren
#6
Ich habe gerade noch einmal google befragt. Es gibt einige extrem negative Berichte. Insbesondere die Fahrplantreue und Fahrtausfälle scheint ein Problem zu sein. Auch dass man niemanden erreicht. Die einzige Anlaufstelle ist das Büro in Budapest, wo nur "liitle English" gesprochen wird und nachts nicht arbeitet.

Einer hat geschrieben, dass er mit mehreren Fahrgästen nachts bei 28 F (also Minustemperaturen) in Prag ohne jegliche Informationen an der Haltestelle stand.

Fahrgastrechte sind an sich eine EU Vorschrift, allerdings weiss ich nicht, ob Ungarn die Richtlinie schon umgesetzt hat.
Zitieren
#7
Selbst in Polen haben die schon einen schlechten Ruf.
Zitieren
#8
Ich werde nicht noch einmal mit OrangeWays fahren. Ich habe die Linie gebucht um von Dresden nach Bratislava und zurück (Linie Berlin - Budapest) zu fahren. Der Bus war auf der Hinfahrt nicht sehr dreckig, allerdings hat diese Linie andere riesige Probleme. In Dresden fuhr der Bus aus Berlin mit 35min Verspätung vor. Von anderen Buslininen weiß ich, dass Berlin-Dresden fast auf die Minute pünktlich zu schaffen ist. Dann fährt auch kein oranger, oder in irgend einer Art gekennzeichneter Bus, sondern ein weißer vor. In Dresden halten alle Busse in einer Straße an 3 Haltestellen, von daher mag das gehen, aber dazu nachher mehr. Es steigen 2 Fahrer aus die sich eine Zigarette anzünden und nicht mal so tun als ob sie sich um irgendwas kümmern. Man muss selbst erfragen, dass das der Bus nach Budapest ist. Am Busdesign zumindest erkennt man es nicht. Auf der Fahrt ist die Toilette verschlossen, alle 2h werden Pinkelpausen gemacht. Allerdings werden diese auch nicht verkündet. Ob die Fahrer jetzt rauchen, tanken oder 20min Rast machen wird nicht gesagt. Auch nicht, in welcher Stadt man sich gerade befindet. Da ich auf meiner Reise schlafen wollte und mich bei 2-3h Verspätung nicht auf die Ankunftszeit verlassen konnte wusste nicht wo der Bus gerade ist. Ich wusste ja nicht, wie der Bratislaver Busbahnhof aussieht. Lange Rede schlechte Gesellschaft. Auf der Rückfahrt habe ich 2h gewartet. Ich war auch 30min. vor der Abfahrt am Busbahnhof. Der Bus ist nicht aufgetaucht. Ich werde NIE WIEDER mit OrangeWays irgendwo hin fahren und rate auch jedem anderen es zu lassen. Da sind ein paar Euro mehr für ein Zugticket mehr als gut angelegt.
Zitieren
#9
Hallo, ich wollte Anfang September mit diesem Busunternehmen fahren, hab aber am selben Tag eine email bekommen, dass der Bus aus technischen Gründen nicht fahren kann. Laut Auskunft einer Frau an der Information des ZOB Berlin passiert das öfter bei der Busgesellschaft. Ich werde nicht nochmal bei denen buchen und andere bestimmt auch nicht, wenn die so unzuverlässig sind.
Zitieren
#10
Star 
Hallo,
die Probleme, die in die 2 Beiträge oben geschrieben wurden, sind eher typisch (was ich leider aus eigener Erfahrung weiss).
Schaut ihr die reviews auf TripAdvisor.
Diese Geselschaft ist ein schlechter Scherz, stark abzuraten!
Zitieren