Workshop des BSK e.V. zur Barrierefreiheit von Fernlinienbussen
#1
Vom 27.08.2015 bis zum 30.08.2015 nehme ich an einem Workshop des Bundesverbandes Selbsthilfe Körperbehinderter zur Barrierefreiheit von Fernlinienbussen teil. Ab 2016 müssen laut Personenbeförderungsgesetz und Behindertengleichstellungsgesetz alle neu zugelassenen Fahrzeuge mindestens einen Rollstuhlstellplatz anbieten. Ab 2020 müssen alle Fahrzeuge diese Merkmale aufweisen.
Nach Beendigung des Workshops werde ich hier gerne weitere Berichte posten.SmileSmileSmile
Zitieren
#2
Er sollte mindestens 2 Rollstuhlstellplätze haben, wir haben einen normalen Setra von BLB gesehen, wo der Einstieg durch das Fenster mittels eines Hubliftes erfolgt. Auch der Postbus hat wohl schon Fahrzeuge, die diesem Standard entsprechen. Megabus hat schon heute Fahrzeuge mit 1 Rollstuhlstellplatz, was ich sehr vorbildlich finde. Ich meine, dass auch Albus bereits 2 dieser Fahrzeuge für MFB/FLIX im Einsatz hat. Der IC-Bus Mannheim-Nürnberg als Doppeldecker ist meines Wissens nach auch mit diesem Standard ausgestattet.
Zitieren