ZEITKARTEN - NETZKARTEN - Mehrfahrtenkarten
#11
Allein daran, dass hier Führungskräfte von Flixbus alles mitlesen (ich weiß es Smile ) und an den massenhaften Kunden (inzwischen hat Flixbus im Bestzungsgrad der Busse einen gewissen Vorsprung vor Meinfernbus, im Winter waren beide noch etwa gleichauf - vor allem auch werktags deutlich sichtbar - sieht man wie unwichtig das Thema (angebliche) Überbuchungen ist.

Und wer lieber mit anderen Marken fährt, um dagegen 100% abgesichert zu sein, kann das ja tun.
Zitieren
#12
(12.06.2014, 17:56)Gast schrieb: Allein daran, dass hier Führungskräfte von Flixbus alles mitlesen (ich weiß es Smile ) und an den massenhaften Kunden (inzwischen hat Flixbus im Bestzungsgrad der Busse einen gewissen Vorsprung vor Meinfernbus, im Winter waren beide noch etwa gleichauf - vor allem auch werktags deutlich sichtbar - sieht man wie unwichtig das Thema (angebliche) Überbuchungen ist.

ich weiss was, ich weiss was, ich bin wichtig, ich bin der busexperte, weil ich weiss, dass die fuehrungskraefte der unternehmen mitlesen, ach was bist du toll, mich interessiert der besetzungsgrad nicht die bohne, dein vermeintliches insiderwissen ist so was von letzte saison
Zitieren
#13
Okay, das Thema findest du unwichtig und du weißt auch dass es den Führungskräften von Flixbus nicht wichtig ist. Okay!

Dennoch hat es nicht weniger Daseinsberechtigung als dein immergleiches Gebrabbel. Manche finden das Thema eben wichtig und werde es hier auch weiterverfolgen.

Es ist nicht dein Forum hier, du bist hier auch kein Moderator, ja du wurdest sogar aus dem Forum verbannt, lieber Verkehrsexperte. Also halte DU mal hier deine Klappe und bau deine Seite die ja eine ach so große Reichweite hat. Beschäftige dich damit, das hier ist doch für dich eh nur Kinderkrams.
Zitieren
#14
Der Busexperte wird nie mit einer eigenen Homepage an den Start gehen, dann muss er aus der anonymen Ecke raus.

Dann haben all diejeniger eine Anlaufstelle die der Busexperte hier verunglimpft.
Zitieren
#15
Der Deutschlandpass der DB ist jetzt wieder da... - 30 Tage alle Züge für € 309,- bis 15.9. - das ist kaum teurer als 1 x hin und rück von Berlin nach Freiburg.

Wann kommt sowas von den Fernbusanbietern (MFB, Flix, ADAC (und natürlich viel billiger) ?
Und vor allem ganzjährig und nicht nur als Ferienscherz wie bei der Bahn ?
Zitieren
#16
Naja - kommt drauf an. Da muß auch den Vorteil von Tagesrandverbindungen der Bahn sehen. Z.B. von Köln aus kann ich dann täglich eine deutsche Großstadt als Tagesausflug machen. D.h. morgens hin, den Tag über arbeiten in der Stadt und abends wieder zurück. Mit Fernbussen geht das so nicht und wenn ich jeden - oder jeden zweiten Tag - fahre, ist es auch nicht billiger. Und ich muß mühsam alles vorbuchen und vorplanen. Wir schlagen der Bahn ja ein Schnippchen und nutzen diese Pässe intensiv geschäftlich. Im Sommer haben bei uns alle Urlaubssperre und wir fast täglich geschäftlich durchs ganze Land... . Ein vergleichbarer 30-Tage-Pass für ca. € 100,- - € 150,- von einer Fernbusmarke wäre daher sehr angenehm. Wir hatten es auch mal mit den LIDL-Tickets von Flixbus durchkalkuliert - Hauptproblem ist, dass die Busse (noch) zu selten fahren und auf einigen Strecken deutlich langsamer sind.
Zitieren
#17
Niemand zahlt etwas mit. Wenn die Busmarken keine Netzkarten anbieten geht ein Teil der Fahrgäste verloren an den Mitbewerber Bahn die damit ihr Geschäftsreisenden-Sommerloch füllt.
Würde MFB z.B. € 150,- nehmen für 30 Tage-Netz plus € 1,- pro Platzreservierung würde der Kunde ja konkret z.B. € 210,- zahlen für 30 Tagesausflüge - aber wer fährt wirklich 30 Tage rum ohne Pause ? Und € 210,- haben oder nicht haben - das ist auch Geld. Und man kann die Regelung ja begrenzen (z.B. Plätze dürfen immer erst max. 3 Tage vorher reserviert werden etc.) - dann werden nur leere Plätze zusätzlich besetzt, aber keinem normal zahlenden Fahrgast der Platz weg genommen. Gerade bei MFB und ADAC sind aktuell fast keine Busse 100% ausgebucht, man sollte also alles nutzen um den Besetzungsgrad zu erhöhen.
Zitieren