Zürich fasst Carparkplatz-Ausbau ins Auge
#1
"Ab Mitte August verkehren deutsche Linienbusse durch die Schweiz nach Mailand. Der neue Busverkehr könnte das Angebot auf der Schiene untergraben. Und Zürich prüft einen Ausbau des Car-Parkplatzes beim Hauptbahnhof.

P. S. Der Ausbau der Fernbus-Angebote in die Schweiz hat Konsequenzen für die Haltepunkte sowie für die SBB. Die Stadt Zürich als Eigentümerin eines der grössten Linienbus-Hubs in der Schweiz fasst dessen Ausbau ins Auge. Der Carparkplatz am Sihlquai beim Hauptbahnhof Zürich wird von der Parking Zürich AG im Auftrag der städtischen Liegenschaftenverwaltung bewirtschaftet. Gemäss deren Vizedirektor Jürg Keller soll der Carparkplatz auf absehbare Zeit hinaus dort bestehen bleiben.

Ursprünglich geplante Verlegungen seien vom Tisch, seit dieses Areal nicht mehr potenzieller Kongresszentrum-Standort ist. Nach wie vor verfüge der Parkplatz über Kapazitätsreserven. Die Stadt will indes prüfen, ob und inwiefern in den nächsten Jahren in die Infrastruktur investiert werden soll. Diesbezüglich diskutierte Themen sind ein Zusammenzug der Schalter, ein Ausbau der Toilettenanlagen oder die Einrichtung von Warteräumen. Linienbusse, die regelmässig in Zürich Station machen, haben dafür aktuell pro Jahr eine Gebühr von 1620 Franken zu entrichten; für den Touristikverkehr beträgt diese Gebühr 3888 Franken."

http://www.nzz.ch/schweiz/fernbusse-zuerich-1.18357547
Zitieren