Anzeige

Fernbus Gera: Bus im Vergleich

Busverbindungen Bus ab Gera mit FlixBus, Eurolines, IC Bus und anderen
Beliebte Fernbusse und Buslinien
Fernbus von Berlin nach Gera
Fernbus von Dresden nach Gera
Fernbus von München nach Gera
Fernbus von Köln nach Gera
Fernbus von Leipzig nach Gera
*Preise inkl. MwSt. - zwischenzeitliche Änderungen möglich.

Bus und Fernbus Gera

Wer mit dem Fernbus nach Gera fährt, findet vor Ort einen gut organisierten Nah- und Regionalverkehr vor.

Gera (www.gera.de) nennt sich selbst die Otto-Dix-Stadt und liegt als kreisfreie Stadt im Osten Thüringens. Mit knapp 95.000 Einwohnern ist Gera nach Erfurt und Jena die drittgrößte Stadt im Freistaat. Fährt man mit dem Fernbus nach Gera, hat man flächenmäßig aber die zweitgrößte Stadt Thüringens zum Ziel. An der Weißen Elster gelegen gehört Gera zur Metropolregion Mitteldeutschland und ist eines von drei Oberzentren in Thüringen. In einem durchschnittlich 50 bis 60 Kilometer-Radius um Gera liegen die weiteren Städte Leipzig, Zwickau und Chemnitz, die Sie gut mit Fernbuslinien erreichen können. Auch der Bus nach Dresden eignet sich gut für eine Reise ins Umland. Und wenn Sie längere Busfahrten vorhaben, können Sie sich zum Beispiel in den Fernbus Frankfurt oder Fernbus München setzen, die Sie recht schnell und günstig ans Ziel bringen.

Wer mit dem Bus nach Gera gefahren ist, hat nach Ankunft im Fernreisebus schnell einen guten Anschluss an den Bus im öffentlichen Nah- und Regionalverkehr Gera. Die Landkreise Gera und Greiz arbeiten zum Beispiel für das Bus- und Bahn-Angebot eng zusammen. Über die RVG Regionalverkehr Gera / Land GmbH werden die Bushaltestellen Gera und Routen, Fahrpläne und Tickets so organisiert, dass der gesamte Landkreis weitestgehend abgedeckt ist. Auf diese Weise befördern die Busse alle Passagiere im gesamten Landkreis von A nach B.

Busverbindungen und Fernbuslinien nach Gera

In Gera selbst ist die Geraer Verkehrsbetrieb GmbH zuständig für den öffentlichen Personennahverkehr. Planung und Organisation des Verkehrsangebots liegen in ihren Händen. Wichtiges Thema dabei ist die Erweiterung der Buslinien, um dem steigenden Bedarf gerecht zu werden. Gerade, wenn nun auch der Fernbus Gera hinzukommt und Gäste günstiger in die Stadt bringt. Daher ist es auch nötig die Fahrpläne von Fernbus, Bus und Bahn permanent aufeinander abzustimmen. Einige der Buslinien haben als Ausgangs- und Zielort den Hauptbahnhof Geras, damit Busreisende gleich einen Anschlusszug in die gewünschte Richtung nehmen können.

Schon seit 1999 arbeitet der Geraer Verkehrsbetrieb auf diese Weise. Die Tochtergesellschaft der Stadtwerke Gera AG wurde 2002 für ihre Arbeit gleich zweimal ausgezeichnet. Die Linien mit dem Bus Gera sind eine „hervorragende Verknüpfung zwischen Straßenbahn und Eisenbahn“, hieß es 2008 beim Fahrgastverband PRO BAHN. Seit 2012 beteiligt man sich auch am Nachhaltigkeitsabkommen Thüringens (NAT). Damit will Gera zeigen, dass ein öffentliches Verkehrsmittelnetz nicht zu Lasten der Umwelt wachsen muss und verfolgt daher strikte Richtlinien zur Erfüllung wichtiger Umweltziele. Zeitgleich bleiben die Tickets durch ein einheitliches Tarifsystem so günstig wie möglich.


Mögliche Busverbindungen

Warum sich der Fernbus-Vergleich lohnt

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×