Anzeige

Fernbus Hamburg Dresden: Bus Preise & Dauer

Busverbindungen Bus DresdenHamburg mit FlixBus, Eurolines, IC Bus und anderen vergleichen
Beliebte Fernbusse Dresden ↔ Hamburg im Bahn Vergleich
Fernbus von RegioJet
ab 68,00* €
Fernbus von berlinlinienbus.de
ab 107,00* €
Fernbus von Brianna Tour
ab 10,00* €

Fernbus und Bus von Dresden nach Hamburg

Verbinden Sie mit einer Reise im Fernbus Dresden Hamburg ein Elbflorenz mit Musical-Paradies.

Der Bus Dresden Hamburg braucht unwesentlich mehr Zeit für seine Fahrt als der Dresden Hamburg Zug, maximal sechs bis acht Stunden je nach Buslinie. In der Ferienzeit sind die Autobahnen zwar bekanntlich voller, doch sollte es mit einer Direktfahrt nicht wirklich viel länger dauern. Informieren Sie sich deshalb vor Abfahrt mit dem Fernbus über mögliche Verspätungen wegen der Verkehrslage. Bei der Rückfahrt können Sie auf Basis der Erfahrungen von der Hinfahrt noch mal überlegen, ob Sie die Bahn oder den Hamburg Dresden Bus nehmen möchten.

Kommen Sie mit dem Fernbus Dresden Hamburg in Deutschlands zweitgrößter Metropole an, werden Sie schnell feststellen, dass Hamburg die Stadt der Musicals ist. Neben London und New York, werden in der Hansestadt die größten Stücke aufgeführt. Hamburg steht damit im Fokus der internationalen Musical-Szene. Wer sich hierfür interessiert, den wird auch ein Besuch in der Hamburgischen Staatsoper begeistern, die in dieser Form bereits seit 1678 besteht. Weitere beeindruckende Bauwerke der Stadt Hamburg befinden sich in den verschiedenen Vierteln, die Sie zwar nicht alle mit dem Fernbus, aber umso bequemer mit der U-Bahn oder den Hamburger Buslinien im Nahverkehr erreichen können. Was vom Zweiten Weltkrieg noch übrig gelassen wurde, steht in Eimsbüttel, Eppendorf und dem Grindelviertel. Zu guter Letzt, wäre da noch die große Hafenanlage für Schifffahrt in Hamburg, die bereits für sich allein genommen eine Besichtigung wert ist.

Fernbuslinien und Busverbindungen von Hamburg nach Dresden

Sind Sie mit dem Bus Hamburg Dresden in "Elbflorenz", wie Dresden auch oft genannt wird, gut angekommen, gibt es einige große Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Beginnen Sie beispielsweise mit der Dresdner Staatsoper, die seit 1841 im Bauwerk der Semperoper integriert ist. Für musikalisch Interessierte empfiehlt sich auch ein Besuch der Sächsischen Staatskapelle. Ihren Ursprung fand diese übrigens in der Königlichen Hofcantorey, die Moritz von Sachsen 1548 ins Leben gerufen hatte. Wenn Sie nach Dresdner Museen suchen, empfehlen wir Ihnen die Staatliche Kunstsammlung Dresdens (SKD). Zudem können Sie mit einem Bus im Nahverkehr ans Dresdner Schloss fahren, in dem Sie noch einige weitere Exponate der Geschichte besichtigen können. Der Dresdner Zwinger vereint weitere Museen, die für eine Besichtigung auch ohne Bustransfer günstig beieinander liegen.

*Preise inkl. MwSt. - zwischenzeitliche Änderungen möglich.

Warum sich der Fernbus-Vergleich lohnt

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×